Freitag, 29. September 2017

nazianal 14:21 schlauchen

13:47:37 Uhr über

Zahnfleisch

entzündet sich beim Kriechen.



kriechen 14:01 Demnächst gibt es hier vielleicht anstelle der parteigesponserten Ortsbeiräte direkt gewählte Ortschaftsräte. Bin gespannt, wer sich dann wo wie hochschläft.
Ortschaftsräte 14:11 Voraussetzung für tatsächliche Basisdemokratie

14:17:47 Uhr über

Ungeschmeidigkeit

angestellt


angestellt 21.3. 2015 um 22:27 und angewidert

werde-ich-auf-keinen-Fall-essen 10:26 DrachenSchaschlik
Drache 10:29 Verärgerter Froschkönig
ich bekam damals mit 18 danazol, hatte zwar bis vor kurzem kein endometrioserezidiv, aber eine schizophrenie, die ich auch der hormonumstellung zuschreibe. vielleicht wäre ein partnerwechsel sinnvoller gewesen als die verschiebung des gesamten stoffwechsels zu seinen gunsten. aber wer geht mit 18 schon zum psychiater um inventur zu machen statt zum frauenarzt? irgendwann gibt es vielleicht eine intrakoitale tonometrie, resp. eine druckverlaufsanalyse beim sex, die die gewebsvulnerabilität und gewebsversprengungen plausibel erklärt. ich sah für mich selbst keinen sinn im hormonellen verschlanken der scheide, das per se erneute versprengung bahnt. heutzutage machen frauen das sogar freiwillig - lassen sich den zugang verengen um passfähiger zu werden. bescheuert angesichts des funktionsgewebes. mit selbstbestimmtheit hat dieser physische leistungsdruck jedenfalls nichts zu tun. da rudimentiert frau zum fitnessgerät.

2:44:28 Uhr über

WennDschingisKhanbeidirklingelt

hat er sich verirrt

Masturbationsworkshop 2:47 galopp am ort nannten reitlehrer das gern, die holten sich dann beim zuschauen einen runter
IchTragDichBeiMir 2:48 liebeslied des messerwerfers
Messerwerfer 2:49 Fotometer
Kriegsfilm 3:07 NimmOderIchSchmeißWegWerbung



Augenringe 8:06 Tritt ein in den Dom!



8:39:44 Uhr über

Empyem

Pyjamainnenleben

Die-Dame-ohne-Kopf 9:03 Gagengaga 9:04 Misswahlsubstrat

Donnerstag, 28. September 2017

Morgensonne 23:37 Allvater Zeit träumt von der Morgenröte
WennDschingisKhanbeidirklingelt 23:56 Dann ist der Tinnitus stärker als sonst.
 23:08:26 Uhr über

Isolationsfolter

Antibiose
Trommelwirbel 23:09 Schleuder
Schleudertrauma 23:15 Du rennst um die Tischtennisplatte und weißt bei der dritten Runde genau: Es wird eine Muskelzerrung. Ausgerechnet der Sartorius meldet sich dann. Fatal. Als ob die gesamte Körperlast am Schambein hängt. Yoga. Irgendwann. Im Schneidersitz. Samenstrangreste müssten doch bereits als Föt vernarbt sein und können sich nicht plötzlich rekanalisieren. Es ist also Quatsch Loge zu wittern. Vielleicht ist es auch nur ein Thrombus, der nicht so flexibel ist wie die Gefäßwand. Innenansicht in Bewegung. Hab jedenfalls reichlich Kurkuma ans Essen getan, Kaffeegewürz genommen und viel getrunken, um die Gerinnung zu entschleunigen. Ich fühle mich wie ein edelweiß verschimmelter Kaffeefilter, richtig tragisch. Sporen ... Gib ihm die Sporen.
Kaffeefilter 23:34 Schwerkraft
Sternzerstörer 23:35 Morgensonne
Radeberg
Kamm
Bildkarten
Süßkartoffel

Mittwoch, 27. September 2017

Jasmin 9:31 Michendorf
Arbeitslos-und-einsam-in-Cottbus 9:33 CottageCharme
Muskelarbeit 9:35 hart
hart 10:00 Licht, Luft und Wasser artgerecht zu dosieren. Aber vielleicht ist auch der Nachbar oder der BrotherLaserDrucker schuld, dass fast alle Pflanzen gleichzeitig schmollen. Beim Drucker ist es Ozon. Aber was für ein Kraut der Nachbar raucht, ist mir noch nicht klar. Meine Pflanzen scheinen ihn jedenfalls nicht zu mögen. Womit die Schuldfrage geklärt ist.
Schuldfrage 10:06 Wer ein Kinderzimmer frei macht, muss nicht unbedingt mit der Begeisterung der Kinder rechnen, hat meine Tochter unserem Aupair resp. mir verdeutlicht. Weihnachten hatte die dann ihre Entscheidung gefällt und die Kreuzstickerei bei ihren eigenen Eltern in der Pampa nahe Oslo fortgesetzt. Aber sich in die hinterste Ecke der Wohnung zum KREUZsticken zurückzuziehen, statt den Ort kennenlernen zu wollen habe ich ihr selbst tatsächlich auch übel genommen. Kinderzimmertür als Grenze zu akzeptieren war offensichtlich auch für ihre Katze daheim ein NoGo. Die musste dann die Wohnung verlassen. Vielleicht war sie im Alltag nicht süß genug.
DubistDeutschland 10:24 Mafiös finanzierte Folter zum Erzwingen mysteriöser Schuldeingeständnisse.
Folter 10:28 Nebeneffekt bei Inanspruchnahme von Prozesskostenbeihilfe. Mit der wirst du sogar als Arzt in der Geschlossenen geschieden und bekommst die Approbation entzogen. 16:05 Eisenhüttenbus
RechtAufRausch 16:10 Ergibt sich bei vielen Eingriffen notwendigerweise auch beim EbenNurMalKurzModus. 16:11 Der Traum des Fleischers. 16:12 Was drin ist, ist drin. Eine ResetTaste gibt es da nicht. 16:13 Fließbandarbeit der Abschussbevollmächtigten.
Bedienungspersonal 16:20 WachkomaPR 16:20 Blümchenwiesenverwalter 16:21 TÜV
TÜV 25.4. 2007 um 12:34 reifen test
Überraschung 1.6. 2013 um 23:43 Checkliste 16:26 es gibt nix, was so bescheuert ist, dass es sich nicht programmieren lässt. selbst fischgeschmack bei schwein lässt sich mit kreuzkümmel simulieren. die japaner wissen das und verwenden deshalb bei kondomen nicht das kostenintensivere süßholz, um lakritze zu suggerieren.

Montag, 25. September 2017

Eier


7:52:56 Uhr über

Das-Bernsteinzimmer-kostet-monatlich-500-kalt

Salmonellendotter zur BMI-Optimierung 


11:53:04 Uhr über

BlasterAggressionen

Ein Wanderer, der sich in einem Kreis aus Glockenblumen bewegt, setzt sich dem Urteil der Feen aus.
Waldweg 13:22 Heide
Selbstächtung 13:23 Selbstachtung tut es auch.
Selbstachtung 13:25 Ächzen macht Arbeit
ächzen 13:26 Erotikhotlines begannen nicht umsonst mit der 019. Da übernahm das Ächzen im Interesse der abrechnungsorientierten Einheitlichkeit ein maschinengenerierter Quietschton.
Quietschton 13:30 visualisiert Einengung. Nicht zu verwechseln mit dem Schnarchen im Presswurstpyjama.
Venushügel 13:31 Rrrrrrrrrrromantik!
Artenschutz 13:32 Rasenmäher
Rasenmäher 13:33 Grillen ist nicht immer Grillen. Manchmal sind Grillen auch stille Wanderer.
grillen 13:35 Cremastermassage
Phallographie 13:37 Krustometrie beim Heupferdkonjugat 13:40 Schrödingers Katze schwieg verkatert.
verkatert 13:40 haarig
Volkszerficken 11:34 autonomes fahren
Rundablage 11:35 Flugblatt
Flugblatt 11:36 Aufgrund der Ressourcenintensivität berechtigtermaßen kostenintensive Antiquität, die durch aktuelle Meinungsfreiheiten am Ausbringungsort bestimmt wird. Es suggeriert trotz bargeldloser Finanzierung Anonymität.
Ausbringungsort 11:47 Gerichtsstand
Drogeriemarkt 12:48 vermarktet kleine Mädchen als Appetitmacher.
lebenshungrig 24.8. 2015 um 2:58 glücklich
Ewigkeitslust 12:50 Gratifikationsaufschub
Gratifikationsaufschub 24.2. 2001 um 22:03 Worauf lohnt es sich zu warten? Schwierig. Ist ja Lebenszeit. Sehr schwierig. Auf den E-Fall warten? Oder auf B? Das war die Sache mit dem Objekt und dem Subjekt bei substantivierten Verben: Für irgendjemand lohnt es sich bestimmt, wenn du wartest. Warte mal. Vielleicht wirst du dann ein E-Fall. Und vielleicht merkt das sogar irgendjemand. Kennst du irgendjemand? Ich nicht, soll aber ein wichtiger Mensch sein.
irgendjemand 12:53 HanfPR
HanfPR 12:54 Teeladen
Zuwanderung 13:03 Helble vom Schamberg, alter Landadel
Venushügel 13:04 Mancher hat ihn, andere nur den Schamberg.
Anwalt 13:06 Verwalder werden nicht umsonst Verweser genannt.
Rasur 13:08 stutzig
blaugrün 13:09 Mythos 13:10 Tiefenrausch
Tiefenrausch 13:12 Frisch geblockt ist halb gestorben. So hat wohl jeder seinen Friedhof.
Friedhof 13:20 chillig
Schwarzpädagogik 13:21 Waldweg
Gesichtserkennung 9:22 Schröder in Korea im Auftrag der Waffenindustrie 9:23 Werkzeugmacher sind Werkzeugmacher, Angestellte Angestellte. Ethiker anzustellen ist Lobbyarbeit.
Angestellte 11.4. 2003 um 1:32 Geld
Geld 7.11. 2003 um 15:24 Weg 9:45 Albrecht = Recht auf Horror resp. Terror
Albtraum 9:46 Ruhr
Hallelujah-Eingreiftruppe 9:51 Quality trumps quantity.
Sprachgebrauch 10:17 Die 4. Macht im Staat zu innerparteilichen Grabenkämpfen zu nutzen ist das Gauland-Alleinstellungsmerkmal. Kohl ist schon unter der Erde, aber Kohls Mädchen ist noch am Tun.
Alleinstellungsmerkmal 10:17 Vibrato 10:19 um aufgeben zu können muss man erst mal etwas besitzen, was man aufgibt
Sprachgebrauch 10:22 Kulturpflanzung ist selten Schonung 10:23 pfandfrei
Hardcorehippie 10:24 Langzeit-EKG
EKG 10:25 slow law der erregung 10:26 jemandem beim reden zuzusehen entspannt. das macht den urlaub im ausland reizvoll.
reizvoll 10:28 minimalismus entspannt konzentrativ
Verbalerotik 10:29 polarisiert per Lupenbrille
Glasflasche 10:31 Sympathische Stabilitätsoase
Maier ist nicht mehr im Stadtrat? Der Einzige, der sich um DINs für Behindertenmobilität zum Wohnen und in der Kommune kümmerte, kreisch! Ich hasse Gerlind. Die hat den weggewählt. Den Lämmel wegzuloben, war ok. Der hat sowieso nix bewegt. Aber den Maier?!
sich zu bewegen ist gesund. stadt an sich ist eben nicht der bringer. mehrgenerationenspielplätze wären ein erster schritt in richtung normalität. wer miteinander volleyball spielt, redet auch irgendwann miteinander.

soziokulturelle zentren, die miteinander bei schlechtem wetter ermöglichen, wären das, was der palast der republik trotz asbest zu bringen versprach.

nachbarschaftliches miteinander trotz globalisierung entwickelt sich nicht automatisch. das ist bei familien, in denen es die wenigsten schaffen, wenigstens weihnachten auf einem gemeinsamen kontinent zuzubringen, schon bitter.

genau darin sehe ich mittlerweile die hauptursache von obdachlosigkeit. die lebenskreise überlappen sich immer weniger. stattdessen wird biografie institutionalisiert. da sind fahnen und mülltonnen noch die harmlosesten werkzeuge in der auseinandersetzung. die un-brk wäre da wesentlich brisanter, die sich mit genau dieser segregation als tribut an eine maximierung von ausbeutung beschäftigt.

offensichtlich ist genau diese segregation ein mechanismus der auch nach dem dritten reich typisch deutsch ist. sortiervorgänge resp. arbeit hat in deutschland einen erstaunlich hohen stellenwert, die dann durch abstruse urlaubsvisionen abgefedert werden müssen, um der eigenen magie zu begegnen.

ein schritt auf diesem weg ist die aufhebung der künstlichen trennung von drogerie und apotheke, um wirkstoff zum werkzeug statt zum machtinstrument zu machen. dass hanf inzwischen in seinem vorkommen in pharmaka demaskiert wird, ist ein erster schritt zum deflorieren des konzerngesponserten herrschaftswissens der weißen mafia, um krankheitsverwaltung in gesundheitsmarkt umzuwandeln.

dass biochemie bislang einer anwendungsorientierten systematik statt dem seit millionen jahren vertrauten vorkommen gehorcht, ist der damit erstmals öffentlich zu bearbeitende anachronismus. naturheilkunde ist nicht antiquitiert sondern preiswert auch bezogen auf die ressourcen des planeten. wenn inzwischen antibiotika das trinkwasser in indischen slums verseuchen, lässt sich das nur mit komplexeren schritten lösen, als sie formale vorkommensanalysen von rohstoffen in der natur erfordern.

mülltonnen und flaggen sind deshalb DIE symbole, mit denen machtfragen geklärt werden MÜSSEN, wobei ich eher an haushaltsauflösung als an das beflaggen jedes kothaufens denke.

Traumfigur 7:26 Ein Gebilde, das Drogerie und Apotheke nicht mehr künstlich trennt und Wirkstoff zum Werkzeug statt zum Machtinstrument macht.

Schwellenfreie Merkmalserkennungssysteme müssen Volkseigentum statt Lobbyisteneigentum werden. Durch das Internet dürfte der Übergang denkbar einfach sein. Dadurch kommt jede Haushaltsauflösung ohne langwierige Sortiervorgänge in Manufactum-Katalognähe.

7:53:16 Uhr über

Traumfigur

Funktionsplastik abseits der Weltmeere als Tribut an Mobilität

mischpreisbildung 8:05 juwelierlogik in der biochemie: bezahlt wird, was im produkt enthalten ist, und nicht, was vom anwender gewollt ist. damit wird er schrittweise zwangsverpflichtet, verantwortung zu übernehmen.

8:10:25 Uhr über

mischpreisbildung

die 13. fee ist eine fee

mischpreisbildung 8:27 kapnometrie zur betriebskostenermittlung
Ebola-Krieg-Bevölkerungsreduzierung-in-Afrika 9:17 Gesichtserkennung als Zugangsvoraussetzung für den mikrobiologischen Ausbildungsgang statt polizeilichem Führungszeugnis. Es darf sich nicht lohnen mikrobiologisch zu mobben, denn Bewegungsprofile sind zu teuer, um sie auf jeden anzuwenden.

Sonntag, 24. September 2017

schlicht
Traumfigur 22:49 Nach der hab ich mich heut auf dem Stimmzettel gesehnt. Hab dann trotzdem Kreuze gemacht.
FB: Der helle Flaum ist das, was dem Edelweiß den Namen gab. Das zerriebene Blatt erinnert die Liebste an seinen Nachtgeruch. Weil der samtige Kälteschutz unterschiedlich auszudeuten ist, wurde die edle Pflanze Symbol für Hausarztpilgerer. Stauende Nässe zu vermeiden ist zwar schwer, schont aber die Wurzeln. Der Berg ruft :) Das Fairste wäre natürlich ein Gespräch mit dem Pflanzenhändler. Feedback kann weitere Pflanzen vor ungewollter Symbiose schützen, zum Beispiel mit einem Gourmet, der milchfreien Camembert zu schätzen weiß. Wobei ich natürlich niemand vom Räuchern abhalten will. Gerade entzündeter weißer Salbei wärmt und erdet nicht nur Indianer. Feel Spass am Entschleunigen!
Schwefelschokolade 18:01 Knoblauchkuvertüre
Ekstase 11:26 Übergriff 12:16 Trumps Psychiater scheint diese Woche weniger Zeit für transpersonale Inhalte investiert zu haben. Hoffentlich geht es Trump gut. Das NachMirDieSintflutGemache hat auch Jesus nicht viel weiter gebracht. 1.000 Mäntel weit ... Nicht dass das Asthma wird.
Asthma 12:40 Anheimelnde Nähe tut nicht jedem gut. Jetzt bei der Navy Umfragen zu Wünschen, Visionen und Träumen zu machen zehrt mir zu sehr. Ich bin froh, dass die entsprechenden Kontaktanfragen jetzt andere erreichen. Hab mich damals wie ein Wanderpokal für gelangweilte Chirurgen in Kabul gefühlt. Haben die denn keine Familien? Reagierst du da nur ein einziges Mal, vibriert gleich ein ganzer Bienenschwarm mit. Fast so als ob Schröder in Asien für den Weltfrieden wirbt und Trump sich angesprochen fühlt. OK, so aufregend war es dann doch nicht, aber ohne Spamfilter trotzdem kräftezehrend. Es dauert ja immer eine Weile, bis du begreifst, dass da wieder ein Spaßvogel am Tun ist, der irgendwann mal Militär gewesen zu sein glaubte. Dienst als Selbstverwirklichung zu erleben ist schon verrückt. Wenn sich da irgendwas verwirklicht, dann maximal der Mechanismus des genutzten Werkzeugs im Rahmen der Anwendungsvorschrift. Falls es da tatsächlich jemals einen Traum gab, beschränkte der sich jeweils auf das Danach, in der Hoffnung nicht schon vorher am eigenen Schweigen erstickt zu sein. Apropos Schweigen: Wo sind jetzt die ganzen Amerikaner hin, die sich so sehr für ihren gewählten Präsidenten geschämt hatten? Ich glaube eher an eine freie nordkoreanische Presse als an irgendein filterloses Pressemanagement in Trumpcity oder wie auch immer New York nach seiner Regentschaft heißen wird. Wenn in seiner unmittelbaren Umgebung auch nur halbsoviel Tumult ist wie in den gez-finanzierten Medien, ist er tatsächlich nicht nur asthma- sondern auch infarktgefährdet und geht als Märtyrer in die amerikanische Geschichte ein.
16.4. 2015 um 20:20:23 Uhr über

gestorben

bis in den tod begleitet zu werden ist furchtbar. anderswo nennt sich das folter

Folter 11:09 Folder
Lautsprecherdurchsage 11:12 Mittwochs um 15 Uhr fährt manchmal ein lautsprecher-bestücktes Fahrzeug durch unsre Straße. Jemand spricht, nichts ist zu verstehen und wenn ich die 112 anrufe und frage, behauptet jemand, das sei normal.
Normal 11:14 Ekstase irgendwo weit weg

Andreas
Tarot 8:58 Blödelchoreografie
Kulturstiftung-Lesen-und-Onanieren 8:59 Pilzsammlung
Denkbereich 9:03 Spektrum
Spektrum 9:08 Stein
Lust 9:18 ausholen, zutreten, gleiten
lovoo 9:20 Die geben Accounts frei, deren Fotos eher in ein Polizeiregister für Sexualverbrecher passen als in eine Kontaktbörse. Wer sich noch nicht einsam fühlt, wird es dort.
In Gedanken & trotzdem geborgen
Kontaktbörse 9:33 Casino
Casino 9:35 Wo beginnt Organisationsverschulden? Was kann Distanz, was Nähe nicht kann?



Rollenverhalten 10.5. 2015 um 23:34 im Dschungel der Eigenliebe beim Durchmoderieren des Eigenlebens

10:16:02 Uhr über

Dschungel

der ist tatsächlich so hässlich wie er aussieht

Aufmunterungsverlangen 10:21 hübsch
hübsch 23.6. 2008 um 0:28 dich zu erreichen, wäre hübsch. ein, zwei worte nebenbei. nur kein langes gespräch. nur ein bißchen athmosphäre. um gottes willen nicht zu tief eindringen in die biografie. das wäre nur verpflichtend. verpflichtend, verständnis zu heucheln. verständnis, das über das eigentliche interesse hinausgeht. langweile mich. sag mir etwas, das mich langweilt, damit dieses zehren endlich nachlässt. vielleicht entdecke ich dann meine ursprünglichen ziele wieder. ich hatte doch ziele, ziele, die über ein bloßes begleiten hinaus gingen. etwas eigenes zu schöpfen. etwas zu schöpfen, um dich zu erreichen, dich zu begleiten. hübsch zu sein.
Biografie 10:45 Giraffe
hübsch 10:49 wenn sich einer schon als einfach bezeichnet, könnte ich explodieren. einfach zu sein ist eine riesenkunst. dieser verdammte hochstapler.
Pharmapanzer versus Simplyhillclimb?
unterschätzt 5:38 billig
billig 5:40 üblich
üblich 5:40 vertraut
vertraut 3.1. 2013 um 8:42 distanz trotz nähe, locker und entspannt 6:01 sicher
Sicher 6:03 frei 6:04 unabhängig
Strich 6:08 | 6:09 _
#HeißeKastanien #OpenWorkSpace Dass Münchner inzwischen Mindestabstände zwischen Moscheen und UhseShops fordern, ist schon spannend. Dabei sind Mehrzweckgebäude im Kommen.


Die Amerikaner in der Pfisterauslage an der Hohenzollerner und den iranischen Messerladen am Zugang zur Schwabinger Waldorfschule fand ich am Morgen des ersten Irakkriegstages allerdings noch aufregender, zumal Scientology von der gegenüberliegenden Straßenseite her alles im Blick hatte. Großstadt ist nicht nur Plüschsofa. Da musst du dich zwischen Schneidwerkzeug und Feingebäck entscheiden oder auch nicht.
Genossenschaftswohnung 6:47 Urlaubsflair
Drehbuchautor 6:48 Kardiologe
Kardiologe 6:49 Tarot
Tarot 6:50 Speckstein
MysteryGreen

Samstag, 23. September 2017

Angst 21:31 Angestellter
Angestellter 21:40 Vertragspartner
Unannehmlichkeiten 21:41 Zumutungen
Vorfreude-auf-den-schönen-Herbstanfang 21.3. 2009 um 1:52 na, machen wir heute wieder auf mitleid?
mitleid 28.9. 2006 um 8:04 Stirb, hauchte der kleine Hunger zwischendurch.
wolkenlos 22:00 allein & frei
Lustknabe 22:07 Motivationskasper Geistesverfassung 22:10 Fluchen bis zum absoluten Clear ist effektiver als jede Yogasitzung. Mehr Reinigung geht nicht.
Reinigung 22:11 es ist ein geschenk, dass die hörbahn analog und nicht assoziativ ist. stimmenhören schützt. vielleicht nehme ich noch die white noise machine dazu. die ist gleichmäßiger als regen.
stimmenhören 22:18 Hatte Camillo jemals ein sympathisches Gesicht oder war es nur das Bild dieser Reifenstapel, dieser Geruch nach altem Gummi, der so gar nicht zu antiker Philosophie zu passen schien? Das Haus, in dem die Seminare, die eher Monologe waren, die Abende füllten, gibt es schon lange nicht mehr. Die feuchten Matratzen boten schon Kinderlähmung und Schwindsucht die Grundlage - gleich neben dem Friedrichstädter Friedhof. Hab Camillos Klatsch Chirosophie entgegengesetzt. Viel brauchte es nicht. Kaum einer hörte länger zu. Es genügten wenige Worte um ein Abendbrot zu erwirtschaften, erstaunlich wenige Worte. Am liebsten war mir der Saturn. Das Wort »Ruhe« einzuflechten, tat gut. Wechselweise löste es Wohlwollen und Missmut aus. Nur dieses eine Wort. Damit zu spielen, war kaum nötig, so viel Bühne es da in der Mimik fand. Zum Glück gibt es ja die Handlinien, die sofort zum Horizont werden können. Handwärme und Atemtiefe sind Geländer genug. Außerdem genügt meist bereits Stille. Die Zeit arbeitet für mich, sobald ich die Hand betrachte und sie vielleicht sogar berühre. Je weniger sich verändert umso mehr Adrenalin scheint zu fließen. Egal. Fünf DDR-Mark in zwei Minuten. Ein effektiverer Schnitt als Camillos Schuhputzerei, für die noch Material und Schemelschlepperei nötig war. Es auf mehr als zwei Minuten auszudehnen war Quatsch. Dann verlagerte sich sonst der Stress auf mich, da Dritte dazukamen und zu vergleichen begannen. Bordsteinmeditation mit Voyeur.
Voyeur 22:45 Basmat
Geniale-Schlampe 22:47 LinearSchlaf
Verblödung 22:52 Anpassung
Anlaufphase 22:54 Nach dem Zähneputzen ist vor dem Zähneputzen, Tag für Tag. Und jedesmal fragst du dich: Warum bin ich ausgerechnet heute aufgewacht?
monitoring 29.6. 2002 um 1:54 widerstand utilisieren kannst du nur, solange du ihn wahrnimmst. 22:59 Nutzen zu nutzen, nutzt selten
Nutznießer 23:01 Heuschnupfer
Liverpool 23:03 Kunstleber
Heimat 16:52 Wenn irgendeine Kölnerin entscheiden darf, ob du in der Drogerie nebenan arbeiten darfst, ist das keine Heimat, sondern nur ein Geschäft, beliebig wie Köln selbst. Wer in Köln lebt, kann nie Heimat sein. Nie und das ist gut so. Überwachungseinheiten brauchen keine Heimat zu werden. Dafür gibt es Container - gestiftet von Endemol.
Köln 17:07 Anfangs hatte ich mich gewundert, warum Martin nicht wollte, dass ich den Stadtplan kaufe. Inzwischen verstehe ich ihn. Drei Tage Aufenthalt genügten. Es gibt kaum eine Stadt, in der sich Nachbarn gleichgültiger sind. Wer dort ist, hat nur kein Geld für sein Ticket in die Neue Welt. Wenn ich könnte wie ich wollte würde ich körbeweise Greencards in der Stadt verteilen und mich über die Leere danach herzlich freuen. Der einzige Grund dort zu sein, ist der Bahnhof. OK, nicht mal umsteigen würde ich da freiwillig. 17:11 wo es einem ebenerdig zu elend wird, baut man einen dom
Jauche 23.9. 2017 um 17:17 Marcus 17:19 wenn ich jetzt drei millionen hörer hätte, würde ich den mund aufmachen. so schreibe ich eben nur. zeit ist geld.
Zeitreise 17:23 Prostitution ist der Tribut an das Nachwendesystem. Kapital verschweißt sogar Flüchtlinge und Waffenlieferanten.
Prostitution 27.1. 2016 um 8:48 Ausbeutung
Ausbeutung 17:25 schafft Distanz, lohnt also.
distanz 17:27 gelassen
Metazentrum 17:29 Echo
Echo 28.1. 2004 um 19:56 Wand von vorn
Wand 10.6. 2017 um 4:23 wer lust zum lesen hat, kauft sich in der regel ein buch und keinen vibrator - lelo sieht das anders.
Vibrator 17:32 Perfektes Werkzeug, besonders intrapersonal.
intrapersonal 17:32 Gift gratis für den Herrn im Gerät.
voreigentümer 17:38 klopapiervortester
Familienleben 17:39 Aura ist das, was bleibt, wenn du gehst. Es wird schön.
Schön 17:41 wenn ich mir den spleth so richtig madig machen will, stelle ich mir vor, er ist wegen barsch zum swr gekommen. dabei ist es egal, warum er nicht mehr an der küste ist. er ist da, wo er sein will und das ist gut so.
Küste 17:43 15 grad
15 luft & wasser

 19.9. 2015 um 17:58:33 Uhr über

überschaubar

MarcusBarsch 17:50 ist der mit dem Durchhalteorden für die längste Zeit ohne Nachtschicht. Bennibär am Nachmittag wäre schon ein Aufreger. Der würde bestimmt automatisch abnehmen und vielleicht sogar eine Familie gründen. In Köln wird bestimmt niemand den Barsch vermissen. Heute schon jemanden außer Groke vermisst? Ich nicht.
Nachtschicht 18:31 radio zur hochzeit zu hören ist schon der hammer an sich. wie oft heiraten die?
Chemnitz 18:41 Filzköppe, Grenzer, Tschechenstrich, Rasta, Crystal, Roma, Italien, Heiner Müller, Industriemuseum, Uran, Silikose, der Berg ruft, Waldsterben, Hochnebel, Pyramide, Räuchern, Heiner Müller, Klobrille, Scheißblick, Selbstmörderschwemme
Selbstmörderschwemme 18:51 Die Steigerung von HeinerMüller? Hygienemuseum. Das Verblüffendste an dem Haus ist, dass es nicht in Chemnitz sondern am Großen Garten steht. Es wäre der ideale Busbahnhof.
Chemnitz 18:53 MalimoTown
Schwefelschokolade 19:07 Prickelnde Süßtafel
überschaubar 19:09 Hochzeitsradio
Nacktbilder 19:23 der voreigentümer schwärmte vom bge, der jetzige dm-chef will sich sogar fürs regalefüllen betteln lassen. wem vom beiden würdest du glauben, dass er seinen job freiwillig macht? hab inzwischen lust auf trinkwasseranalysen in den heiligen hallen und natürlich auf die entsprechenden grundwasseruntersuchungen. heimat ist schon was besonderes. da ist das wasser wichtig.
besonderes 19:31 Kölner hängen Leuten, die sie nicht mögen, das Schild »Multiresistente Keime« an die Tür. Wenn du dich dann trotzdem dazu setzt, machst du denen Angst. Schildbürger.
Hobbyraum 4:33 respekteinflößend und vertraut
vertraut 4:36 Auch wenn sie sich selbst nicht ganz so pflegt, pflegt sie zumindest den Kontakt.
pflegt 4:38 Flegel
Flegel 4:39 Flow
Flow 4:40 Die Flushtaste zum Blähen stellt in Sekundenbruchteilen Hierarchie her. Lachmannfürze ersparen dir jeden Fallschirmsprung. Selbst Bungee wird daneben belanglos. Du liegst zwar, spürst die Unterlage aber kaum noch sondern bist ganz Mund und Rachen, in der irrwitzigen Hoffnung wenigstens die Lunge zu schützen obwohl der über dir unter der Beatmungsmaske kein Ausweichen zulässt. Ich brauche höhere Jochbeine, träumst du - irgendwas was dem Maskencuff etwas entgegenzusetzen hat. Aber auch mit größter Willensanstrengung lässt sich das schwer umsetzen. Bleibt die bittere Vorfreude auf das Danach, in dem du die Künste deines Gegenübers vor Dritten verreißt, während er seine blinkernden Kulleraugen verdreht und es sich hoch anrechnet sekundenlang im Fluchen innegehalten zu haben.


Schreck 6:19 mystic wind

Freitag, 22. September 2017

Mumble-Tipps von Markus, dem ich nach Hanftee bei Angst gefragt hatte
On Air: Heute schon ganz Quote gewesen Auge in Auge mit deinem Idol?


7.5. 2015 um 20:33:22 Uhr über

schlicht

elitär
Elitär 10:29 KZ
kz 9:20 Sterberate von dementen Patienten im Akutkrankenhaus deutlich erhöht 11:05 Gelassenheit lohnt.
Gelassenheit 5.1. 2015 um 22:15 schlaf tut gut. hab heute dadurch mehrere anrufe verpasst, ohne sie im einzelnen zuordnen zu können, bin aber herrlich ausgeruht. 24.2. 2015 um 4:42 frieden
Frieden 11:10 Grenzen wahrnehmen und akzeptieren
akzeptieren 11:13 Distanz bei Interessendivergenz
Interessendivergenz 5.7. 2017 um 21:42 Umstand, der jedes Wir zum monarchoiden Plural verfremdet 11:16 Fremdgefährdung
Fremdgefährdung 11:17 SUV unter Tavor

Qualitätssicherung beim Terminvergabesystem

Seit Jahren halte ich mein Gesicht mit der Kamera fest, seit kurzem sehe ich mich sogar selbst in der Webcam, um meine eigene Müdigkeit seltener zu übersehen. Parallel dazu rüste ich meinen Alltag Schritt für Schritt ab, um allmählich bei mir selbst anzukommen.

Entschleunigung ist neben dem Akzeptieren von Grenzen das für mich zentrale Thema, nachdem ich begreifen musste, was es bedeutet, wenn der eigene Vater als EbenNochTeenie per Jagdfliegerei seinen Berufsalltag begann. Er verband diesen Umstand damals mit mehrfachen psychiatrischen Zwangseinweisungen für mich im Vertrauen auf seine Bauchentscheidungen. Zuzuwarten war er nicht gewohnt, hatte es auch nie gelernt.

Der Weg zu einer von mir selbst als Normalität eingeordneten Langsamkeit war denkbar weit und hat mich unter anderem zwanzig Jahre im Krankenhaus zubringen lassen, zumal ich idiotischerweise zu der Überzeugung gekommen war, Intensivtherapie leisten zu wollen und damit maximierte Nähe zuzulassen.  Die gipfelte im anästhesiologische Standby beim wachen Patienten in der neurochirurgischen Stereotaxie - einem Himmelfahrtskommando bezogen auf den eigenen Serotoninhaushalt.

Ein erstes Innehalten ergab sich für mich durch Word for Windows, das die Buchstabenfolge ITS bereits beim Schreiben immer wieder in IST transferierte, sodass ich mit den Mitteln, die mir daheim am Waldrand zur Verfügung standen, ähnliche Effekte zu erzielen versuchte, wie sie Intensivtherapie ermöglicht, und Gruppe als Ressource zu schätzen lernte.

Das wiederum heißt nun noch lange nicht, dass ich die Menge suche, sondern dass ich mich nicht mehr als Endstation mit sämtlichen damit verbundenen Verantwortlichkeiten für meinen Gegenüber begreife und stattdessen mehr auf meine eigene Müdigkeit achte, die mich zunehmend vor Überlastung schützt. Müdigkeit und Durst sind so meine besten Freunde geworden, die mich vor übergroßer Nähe schützen.

Inzwischen bin ich Patientenvertreter in der Zulassungskommission für Ärzte in Dresden und plane den Abschluss als Genesungsbegleiter bei EX/IN auf Basis der Berufsunfähigkeitsrente der Sächsischen Ärzteversorgung, die mir ein Leben in Grundsicherungsnähe ermöglicht, solange ich nicht ärztlich und lediglich in Teilzeit arbeite.

Qualitätssicherung beim Terminvergabesystem kann Mitleid am effektivsten ersetzen.

Traum 9:03 Selbstversorgung statt scharfem globalem Wetbewerb
inzwischen 9:05 Feuchthosenakquise
Fernsehzwang 9:16 Infomanie
Frustshoppen 9:18 Bällebad
Bällebad 9:36 Sopranesk würgsam
Die 30Prozentmarke bei Miete ist besonders bei kleinem Einkommen kritisch. Bin gespannt, wann die Wohngeldstelle das auch so sieht.
Angst 8:37 I ran out of breath and felt myself breathe water into my lungs.
Rampensau 8:39 No one noted the time that my heart stopped. 8:40 heute schon geatmet? heiße luft.
Synchronizitätspanik 8:42 Begleitende Gleichgültigkeit zum Suggerieren von Normalität war etwas, was ich Groke selbst in der tiefsten Scheiße zugetraut hatte. Abzutauchen weniger.
Normalität 8:44 Struktur im Chaos
DoppelCGriff 8:45 Selbst beim Beatmen taucht Claudia inzwischen auf. Ich will nicht mehr.
Claudia 8:49 jemandem mitten im hass sortiertes agieren statt nackte wut zuzutrauen setzt schon extrem viel blümchenwiese voraus - das reinste eden. weit weit weg mit viel viel abstand - ein traum.

Donnerstag, 21. September 2017

Anwalt 31.8. 2016 um 9:16 Software-Ersatz auf zwei Beinen 22:11 der große unsichtbare, den du vom ersten hallo bis zum letzten nachwinken mitdenken musst, um die konfrontation mit dem staatsanwalt zu vermeiden. ihn einzuplanen ist immer zumindest kostendämpfend, aber selten erotisierend. wenn du früh beim aufstehen zu viel schwung für einen entspannten tag hast, lohnt der gedanke an ihn.
Unsichtbar 30.5. 2008 um 4:40 Schweigen putzt. 22:14 hübsch begleiten
hübsch 22:17 wenn einer trotz job gut ausschaut, macht mich das stutzig. sieht er verschlissen aus, ist das der garant, dass er sich auch für mich den arsch aufreißt. spiegel auf arbeit sind für mich als kunden horror, solange es kein friseurgeschäft ist. wenn ich aber selbst verschlissen aussehe, überlege ich schon, ob ich das, was ich da grad tue, als arbeit einordne oder ob es schon suchtcharakter hat.
hübsch 22:22 ausgeschlafen
ausgeschlafen 22:23 strukturiert
Teufelsanbeter 22:26 Nihilist 22:27 Auktionator
Auktionator 22:29 macht Einmaliges austauschbar. 22:31 Wühltischverwalter
geile-Stiefel 22:32 Krauter
Klausurbeschiß 22:35 Bühnenerleben des Dozenten zu bedienen ist langfristig riskant.
Dozenten 22:36 Archivare des Zufalls
Radtour 22:41 Letztens leuchtete die Buchstabenfolge rad in Facebook pink auf und zog einen AfD-Schweif nach rechts oben, sodass ich weder einen Screenshot machte noch die Wortsequenz verlinkte. Es ging um meinen Weg nach Boxdorf. Nun weiß ich nicht, ob ich den Text gelöscht oder nur vergessen habe. Drum sage ich euch: Es nützt nichts, mich zu beeindrucken, ich vergesse es sowieso. Und wenn ich es nicht vergesse, verkrame ich es. Ein eigenes Ziel fordert seine Opfer. Und Boxdorf ist LINKS oben, auch wenn links irritierender Weise ausgerechnet der Westen ist. Immerhin ist da keine Heide. Aber ich befürchte, auch das wird sich noch ändern. Bald wächst selbst im Gestüt Erika.
ausgerechnet 8:18 wo beginnt sinnvolle haushaltsführung? wie bilanziert musst du jemanden ausgebrannt abschießen um ihm mehr angst als kraft zu nehmen? univadis hat tatsächlich eine studie aufgetan, die betablocker in den ersten 48 stunden nach infarkt promotet. die jungdynamiker und ihr burnout ... kaRAmellen ... das hirn ist eben doch ein muskel ... ein heißer zucker & die vita minima.
Bewegungstracker 19:35 messen die Sinnhaftigkeit von Reanimation. Sitzt du allein mit deinem Defibrillator in der Landschaft, ist dein Gegenüber offensichtlich inzwischen aufgestanden und gegangen. Nimm das bitte nicht persönlich. Jeder hat seine eigenen Ziele. Zum Trost: Es gibt immer ein Danach, stubs.
ReAnimation 19:37 Liebeskummer lohnt sich nicht.
HeuteSchonUnentbehrlichGewesenFragezeichen 19:39 im zweifelsfall lohnt defibrillation. spätestens dann wirst du wichtig
Zweifelsfall 19:41 Die Eifel ist ein Vulkangebiet, wenn auch ein erloschenes.
entrinnen 18.4. 2015 um 19:34 Kreativität ist relativ. 19:42 Regentropfenmelancholie 19:43 rubensschön bemaskend dahinglitschen - feuchte albträume ab 200 kilo aufwärts - sich da nicht weit weg zu träumen lässt vor der zeit altern 19:45 blubb
Eulenexporteur 19:48 °L°
Duschen 19:51 viel hilft viel 3.5. 2013 um 10:01 hab die badewannenmatte gestern rausnehmen müssen, um wäsche zu spülen. das war mir angesichts des nachfolgenden rutschens dann so unausweichlich gruslig, dass ich sofort das spülprogramm der waschmaschine angeworfen habe. aber ich konnte es nicht mehr rückgängig machen: die glitschigen noppen ließen sich kaum mehr fixieren. selbst der waschmittelrest im spülwasser änderte daran nichts. nur noch ein kaffee, dann steige ich ganz allmählich auf die matte und versuche vorsichtig zu fallen, sobald mir schwindlig werden sollte. abenteuer aufstehen.
fixieren 19:57 Einseitige Blickkontaktaufnahme
seien 19:59 Feel the Spirit of Industrial Chic!
Chic 20:00 Entschuldigen Sie die Störung, darf ich Sie reanimieren?
Störung 21.2. 2004 um 12:11 er unterbrach sich
Sich 20:01 sicher
Feierabendleuchte 20:03 Spleth sah heute ein Licht am Ende des Tunnels: kurz vor Dienstschluss. Ich hatte grad über die Verbindlichkeit einer Nabelschnur nachgedacht, resp. an die NowakWindel.
Feinrippunterhose 16:04 auf dem wochenmarkt gab es gebackene rippe. aber dass es da sogar einen dresscode zum verspeisen gibt, finde ich schon übertrieben
Wochenmarkt 16:07 wie erklärst du einem bäcker, dass du sein produkt nur ohne zeugen zu dir nehmen willst? eigentlich ist sein interesse meist eh nur geheuchelt. insofern genügt ein kurzen wimpernschlag und selbst den wird er nicht bemerken, weil er bereits den übernächsten bedient. mich gruselt vorm zahnarzt. kruste nur noch mit messer bewehrt zu verzehren ist blöd. aber wenn die da, wo meine frontzähne sind, karies sieht, habe ich keine lust, zu überprüfen, wie oberflächlich die veränderung ist. zumal sie sowieso schon seit jahren behauptet, dass ich knirsche.
überwachung lohnt selten und macht nur verrückt

Mittwoch, 20. September 2017

11:46 Wo liest Marcus Barsch die Verkehrsmeldung ab? Was der SWR3 heiß findet, lässt sich wahrscheinlich nicht stärker verknappen.

Mystery Green

die mozartfurzermail war überflüssig. jeder kommentar überhaupt an ihn zu mailen. der ist eh schon durch den wind.
Irgendwann

2

Montag, 18. September 2017

Halsschlagader 21:38 Jemandem die Carotis wissentlich zu komprimieren ist widerlich. So nah kann kein Messer sein. Die Schulterkapsel zu überdehnen ist auch total daneben. Und dann auch noch in Glomusnähe! Die spinnen. Da hast du dir ein paar Sekunden Vorlauf verschafft und musst dafür im nächsten Moment beatmen ... Vor lauter Sicherheitsdenken werden die übergriffig und nennen das auch noch Selbstverteidigung. Eklig. Da sind so viele reflexaktive Strukturen. Mir wird schon beim Zuschauen elend. Horner-Syndrom ist das Mindeste, was diese Idioten riskieren und dann noch engagiertere Erste Hilfe gegenüber Dritten fordern. Ein komisches Völkchen. So viel kannst du gar nicht dokumentieren, wie bei der Choreografie schiefgehen kann. Golanhöhengau mitten in Deutschland. Paarung wird sowieso überbewertet. Aber den Kursleiter würde ich verklagen, wenn der mir solche Scheiße beibringen würde. Japaner würden einander dabei nie so nah kommen, nicht mal beim kuschligsten Judo. Selbstverteidigung jenseits des neunten Lebensjahrs zu vermitteln ist eh zu spät. Da passiert nix Sinnvolles mehr spontan.
Heimchen 22:01 Zikade

22:07:11 Uhr über

Halsschlagader

Hoffnungsgebende Distanz statt Kontaktaufnahme = adrenalinsparender Minimalismus

distanz 12.9. 2014 um 18:18 dich von übergriffigem abzugrenzen kann dir keiner abnehmen 22:13 Verrohung mit Reiki zu begegnen setzt eigene Gelassenheit und Achtsamkeit statt stereotyper Bewegungsabläufe voraus. Jeder Widerstand ist immer auch Einladung. Schlimm wird es wenn du Selbstverletzung nicht aufhältst, nur weil du hektisch begleitest. Egal wie fremd du deinem Gegenüber bist, er wird dich immer als sein zweites Selbst visualisieren, bis du ihn in den Amok treibst. Dann wenigstens allein zu sein, ist ein Geschenk.
Amok 22:18 Bühnenerleben
Bühnenerleben 5.5. 2004 um 22:48 Zoo
Zoo 22:22 Per Gitter erzwungene Empathie
Verrohung 22:26 Einander stereotyp mit meditativer Leere zu begegnen, statt auszuweichen und dem Gegenüber so Raum zu geben.
stereotyp 22:29 Regel vor Störung im Interesse einer ausgeglichenen Bilanz
Bilanz 22:31 Gesamtlautstärke 22:34 Drei Sekunden Verzögerung können erstaunlich entspannen. Meist ist sogar viel mehr Zeit. 1, 2, 3 ...
zeit 22:37 Fleisch
Fleisch 22:38 Wassergehalt
KommTanzen 22:39 Hydrophobie 22:40 Wüstenskorpion 22:41 Drucksensorik
Kamm 22:48 ortet Wellen 22:49 filtert.
Verhaltensweise 22:56 Ob Stärke Schocknieren zerstört, indem sie Kapillaren zerfetzt oder ob sich die Zellatmung durch den Kleister verabschiedet?
Stärke 22:59 Urlaub vom Hier und Jetzt. DIE Einladung zum Dösen.
dösen 23:00 mit einer hes hast du mehrere minuten gewonnen, für einen klogang reichte es zwar kaum, aber du hattest zeit zum schreiben. inzwischen ist es nicht mehr nett darauf zu bestehen
nasenpopel 23:03 Q10
Mumpitz 23:11 Dass es ungesund ist schwanger zu fliegen wusste ich. Dass aber sogar U-Bahn-Fahren ungünstig sein könnte, war mir neu. Sogar da wird inzwischen geröntgt. Kritisch, die Infrastruktur.
Infrastruktur 23:13 Eigentum einer Sache = Eigentümlichkeit 23:17 Ist PVC-Rohr für Warmwasserleitung zulässig? Und wenn, ist das dann trotzdem noch Trinkwasser? Inzwischen stinkt das Duschwasser sogar im vierten Stock noch nach freiem Chlor.
Chlor 23:29 wenn ethen krebs macht, ist dann duschen ungesund?
PVC 23:33 Spülmaschinensprüharm
Spinat / Salat
Banane
Ananas
Birne
Ingwer
Insuffizienzgefühle 10:50 Thorakalen Brennschmerz nicht auf die rechte Seite sondern nur in den linken Arm projizieren zu können, verunsichert mich schnell.Ich muss den rechten kleinen Schultermuskel stärker beüben. Hitler hatte offensichtlich durch das Pervertin auch eine verlängerte QT-Zeit. Wie kam das Heil-Geschreie sonst zustande?


DER Sponti unter den Moderatoren: Er vergisst sogar den eigenen Kameramann. Guckkasten war gestern. Ein Träumchen ;)

Pyjama 7:41 Fred
Wohnungsbesichtigung 7:42 Pinkel
Laster 7:43 pink
pink 7:45 Hortensie nach Hämaturie
bedächtig 7:50 Loperamid
asozial 8:51 Kamera als Fremdkörper zum Verkopfen von Stimmfärbung
Bombardierung 8:52 püpsig
Stimmfärbung 8:53 rotzig. meine zahnärztin fehlt mir
rotzig 9:20 zielscheißen
fremdschämen 6:55 das ist soo peinlich, den blaster aufzurufen. ich dachte tatsächlich, ich kann ihn für den job nutzen. pfui über euch. ihr seid peinlich. etwas mehr ernst wäre angebracht.
Kind 6:59 als auto unterwegs
Oktoberfest 7:05 RandalierendeRentner fordern Wasser werfend die allgemeineWehrpflicht.
Bienenkorb 7:09 Wehrdienstbefreiung für Talmud-Studenten
daheim 3.5. 2013 um 9:55 nie wieder aufstehen um zu duschen, ganztags kaffee im bett
schläfrig 7:15 hab gestern das erste mal auf br1 gottschalk gehört: die ladezeiten gingen ins unerträgliche, wenn sich die seite denn überhaupt aufbaute, als ob die halbe galaxis über meine festplatte mithört. das dann das handynetzteil choreografiegesteuert lud, überraschte mich nach einem pink-aufflackern meines fb-eingabetextes nicht mehr. gottschalk ist eben scheiße drauf. (immerhin konterte er nicht mit zusätzlichen verkehrsmeldungen)
Gratwanderung 7:20 rudolph im moma. naja, irgendwann ist auch die peinlichste minute vorbei.

1.9. 2006 um 22:24:17 Uhr über

Strategie


Fernsehverbot 7:26 für rudolph!
Förster 7:28 es gibt leute, denen kannst du nicht mal bäume zumuten. ok, das gehört eigentlich unter das stichwort fremdgefährdung.
Familiengruft 28.4. 2017 um 12:26 Wildobsturne mit Specksteinherzschlüsselanhänger zwischen den Wurzeln beim Roden. 7:34 wenn ich irgendwas will, dann ist es scheiße. dabei war ich schon auf dem klo. nix wird heute, nur kreuzschmerz. blöder tag. ein hashtag. ich fühle mich wie ein ferngesteuerter pyjama.
workout

Sonntag, 17. September 2017

stalkend geld verdienen: jens & ingo
Beuteschema 21:24 Inzwischen genügt bereits ein winziges Glas Rotwein damit alle Männer, für die ich jemals geschwärmt habe, wie geklont aussehen. Vielleicht lohnt eine Hypnosesitzung zu dem Thema.
Generation 21:52 Ration
Handstaubsauger 14:42 Dampfreiniger sind schwerer.
Der Vater erreicht den Hof voller Sorgen und denkt:"Vielleicht verkauf' ich ihn morgen."
Gangesdelfin 13:05 Afterstimme
Hohlkörper 13:07 Sonne 13:07 Das große Nichts 13:08 Weidecloud 13:09 Stepperhydraulik
Dorf 13:12 THINK OUTSIDE THE BOX
Sabrina 13:32 Rinitis: Staus bei Pforzheim. 13:34 was groke unfallmeldungen daheim waren, scheinen ihr blähungen on air zu sein 13:35 der job formt. die verkehrsredaktion merkst du jedem nach kurzer zeit an
Herbert 13:36 bruce willis für arme

irgendwo da draußen

Leitkultur 12:18 Plankensarkasmus
Beschützerinstinkt 10:27 Friedhofskunst
Affe 10:29 Roland-Kaiser-Double, das sich in Dresden wichtig gemacht hat und dafür nach Adlershof abgeschoben wurde
Adlershof 10:30 El Horst. Enklave von Seehofers Gnaden
Konkursverwalter 10:33 Treuhand 10:34 wenn du ein unternehmen kaputtmachen willst, stell ihm einen saarländer voran 10:36 die saarländer schaffen es, einen ganzen landstrich mit einer einzelnen sendereihe leerzuwohnen. geschmackvollerweise nennt die sich »mag's«. imperative sind immer wieder aufregend.
Wahrnehmungshierarchie 10:39 Blindgänger gehen selten, aber gewaltig 10:42 Hirnstammnahe Vibratoren der neuen Generation sind adaptronisch, ersetzen aber selten den Toilettengang. Endogene Reizzentren & Brechreiz unterhalb der Gürtellinie ...
SusannesLieblingsLieblingstexte 10:45 HELLP-Checklistenkorrekturen mit Deadline
eigenwillig 10:46 Panzerdisplay
Blindgänger 10:47 Widerling
Entartung 10:48 Kunst
kunst 10:49 Ausfluss
Jammertalsrhetorik 4.9. 2008 um 10:38 Es ist schon erleichternd, das exakte Stichwort zu finden, das den SRH-Konzern vollständig beschreibt. Komm, bleib! Wir arbeiten mit deiner Psyche.
MED. Minimalismus 17.7. 2015 um 16:57 Workuta scheint eine Art Gaza-Streifen gewesen zu sein.

Leistungsvermögen 10:15 Es gibt ein Saarländisch, das nicht mal Honecker drauf hatte.
Spaß 8.2. 2001 um 02:37:44 Uhr über wenn ich mich von hinten sehe, weil ich wieder mal mit extremgeschwindigkeit kreisle. dann brauch ich keinen spiegel und bin außer mir. nicht von dieser welt. spaßiger augenblick. dann denke ich, wenn ich mich schon aushalte, bin ich vielleicht doch nicht so schlimm. zumal ich ja sensibel bin und auch nicht jeden gleich toll finde. und ob du´s glaubst oder nich, ich hab mich noch nie allein gelassen. kein einziges mal. ich hock mich allerdings auch nich in jede einöde, um stroh zu gold zu spinnen. muß schon ein elitäres pflaster sein, was ich mir da auf den koffer klebe. einödhausen zum beispiel - das tal der sieben mühlen.
Spaß 10:18 es gibt soo langweilige kotzbrocken, die müssen afd mindestens einmal buchstabieren, um überhaupt gehört zu werden. die kannst du tatsächlich nur noch wegloben. weit weg. 10:19 bachmannpreis mit jahoda
Spaß 10:20 BGE als Distanzgarant 10:21 Hospizgaudi: Jetzt hast du einen neuen Weg gesehen, den musst du alleine gehen.
10:23:32 Uhr über

Hospizgaudi

Deprivation per Bewegungsprofil
Jeans

Urlaub auf der Blümchenwiese

Samstag, 16. September 2017

Essen
Veränderung 18:22 Etwas zu verändern kostet Energie. Energie ohne Anlass zu verschwenden ist Quatsch.
Ich 0:05 Hab mit 19 unmittelbar hinterm Block baggern wollen und gestaunt, wie hoch die vor mir sprangen. Aber auf die Idee zu röntgen statt nur Augendruck messen zu lassen, war ich nicht gekommen. Öffentlichkeit ist manchmal schlimm. Und den Augendruck hab ich auch nur gemessen, weil die Idioten das Auge mit vollem Schlauchdruckstrahl kühlen wollten. Ärzte eben. Künftige Ärzte waren das. Retter sind schlimm, besonders die hyperaktiven Retter.
Retter 0:53 Diveninvasion
Salonlöwe 0:56 Straßenigel
Straßenigel 30.1. 2004 um 20:24 Der Gesetzgeber sagt dazu: Tja,
tja 0:58 Tellerrand ist Grenze.
Reality-TV 1:24 Überwachung
Blasterarbeit 1:33 Gedankensprungverwaltung
Überwachung 7.7. 2004 um 13:15 dschungel schützt vor hoffnungsloser nähe.
Dschungel 1:37 Minimalvernetzung
SpiralederGewalt 1:38 Mobbing
Mobbing 1:39 Widerliche Reinigung

2:05:01 Uhr über

Schlafwandler

Traumverwerter

Leidensdruck 15.2. 2016 um 12:22 zur Kundenakquise: Was ist Henne & Ei bei Unfall & Sicherheitstechnik?

2:10:53 Uhr über

Unfall

Liebe trennt
Traumverwerter 2:15 Wahrnehmungshierarchie 2:17 Adaptronik

gerichteter Graf schrieb am 27.10. 2011 um 11:28:27 Uhr über

unnötigesStichwort

Menschenmenge 11:59 Es gibt ihn tatsächlich, den typischen Barkeeperblick, die Lider halb geschlossen, die Ohren gespitzt und den Kopf halb abgewandt. So wie du DEN Anästhesisten an sich am abwesenden Kutscherblick erkennst, der dich bewegungslos erfasst, auch wenn du noch im toten Winkel bist. Barkeeper und Anästhesist bei dem Barkeeper ungewohnten Gerätschaften? Klappmesser können nicht schneller aufspringen. OK, frau bleibt gelassen auch beim Griff nach dem Allerheiligsten, der Kaffeemühle. Sich von draußen zu sehen kontrolliert unwillkürlich Spontanes. 12:19 Fließbandschön

Gesehen bis 5:01
Machtverhältnisse 10:32 Du spürst sogar in der Menschenmenge die Bewegungsprofile Dritter per Drehschwindel, sobald du vergisst das Handy abzuschalten und die Radiobatterien zu entnehmen. Elektrosmogsensitivität lässt sich nur schwer abtrainieren, auch nach Jahren OP-Saalkarenz ist sie noch da. Einmal Geräteattachment, immer Geräteattachment. Der Faustkeil muss mindestens ebenso dominant gewesen sein, um Menschen zu seinem Werkzeug zu machen. Was wäre das heutige Frontalhirn ohne den ersten Faustkeil?
Ich dachte, ich muss in den Heimwerkerladen, mir den Uhrenbau nochmal erklären lassen, aber die Zeiger tun es jetzt auch so. Nur ein leichtes Rascheln jede Minute verrät, dass da tatsächlich noch Mechanik im Spiel ist, sodass es beim Kauf der Sprühflasche bleibt, bei der ich dadurch die Qual der Wahl habe. Ich hab noch einen inzwischen fast zehn Jahre alten Gutschein über 44 Euro im Karstadt, weil ich da ungern hingehe. Vielleicht kaufe ich die Flasche dort, sobald ich bei Pinterest herausgefunden hab, was ich will. Einkäufe mit Tanten können spannend sein. Ich weiß, noch wie heute, wie Mutter mit meiner Münchner Vermieterin eine Avocado gekauft hat. Sie waren in der halben Stadt unterwegs, bis sie im gefühlt zehnten Laden endlich DIE Entscheidung traf. Aber der Einzigen konnte ich auch stundenlang zuschauen, während sie eine einzelne Kartoffel garte. Das waren alles über Jahrzehnte gewachsene Wege und Schritte, eine perfekte Choreografie. Ich weiß, dass es albern ist, ein Gebäude nur deshalb nicht zu betreten, weil darin nicht überall Funkempfang möglich ist. Schließlich ist es ein Urlaub vom Draußen. Wann ist eine Infrastruktur denn schon tatsächlich kritisch? Wenn ich das Nahen einer bekannten Person durch tausende Andere spüre? Überwachung & Psychose sind eine Kombination, die sich wenn dann nur taub ertragen lässt



OK, vernünftiger wäre schon, Fenster zu putzen. Dann hätte ich die Flasche auch. Und wenn ich unbedingt kaufen mag, kann ich auch auf den Brotmarkt gehen.

WartetichgebeeucheineAufgabe 8:07 Wie unterscheidet ihr die Stimmen von BrigitteTheil und MelittaVarlam? Richtig: Ihr schaut auf's Display! Ich liebe Displays. Ohne Display würde ich sonst auch GabrieleHäfner und HelmaOrosz verwechseln. BTW: Woran erkennst du beste Freundinnen? Am Gleichklang? Mancher sieht sich die Welt zurecht. Ich hör sie, wie sie mir gefällt.
dasselbeGefühl 8:17 heute schon irgendwas geschultert? den kaffee schultern ...
Kaffee 8:18 Heidelberg hat aufregende Busse ganz ohne Bibliothek resp. Leser



Fenster wären toll.
Pillnitzer Landstraße / Nähe Penny-Markt Mo 15.30 - 18.30

Inzwischen teure Kreuzschulluft ... Bargeldloser Geldverkehr macht's möglich: Zumindest bis zur Wende lassen sich deine Verbrauchergewohnheiten zurückverfolgen - spannend wie ein Familienalbum.
Heidelberg 8:29 1998 führte ins neuenheimer feld kein fußweg. komische stadt.
Stadt 8:31 Gleitmasse
uniformmütze 8:33 Hackfresse
Hackfresse 8:56 generiert Schockstarre. 8:56 Chirurg
Marzipanduft 9:28 Coccoina

Freitag, 15. September 2017

TSD

Katze 23:55 Wie schön das ausschauen kann die Mundwinkel hängen zu lassen! Hoffnungsgebende Distanz wird total überbewertet.

Glücklich 19:00 unabhängig
ablachen 19:01 bepfützen
aufhängen 19:03 Wahlplakat
Inge schrieb am 13.8. 2009 um 15:24:59 Uhr über

Naherholungsgebiet

Der Blaster, immer da, und immer für mich nah.
thost schrieb am 2.11. 2000 um 23:07:26 Uhr über

Blaster

In fremden Gedanken surfen.
Dorfting 7:44 Autobahnschwuchtel
amüsant 25.6. 2008 um 10:09 eu-panik ... gibt es sowas? die gute, die kleine panik? blasti gibt sieben bewertungspunkte. vielleicht sollte ich mich schminken, um schöner zu sein, auch wenn ich mich im moment selbst nicht sehe, sondern lese. wahrscheinlich ist es das: sich zum lesen und schreiben zu schminken. ein computer mit seele wäre doch amüsant. irgendwann mag ich mich auch müde. der spiegel war aber auch brutal. hab das bild jetzt noch vor augen. wie schaffen es manche nur, vor der webcam mit video-feedback zu onanieren? ich würde schon an den augenringen scheitern. heimat, verdammt ... augenringe sind offensichtlich heimat. genauso wie andrees schweißnasse haut. manchmal denke ich, er fühlt sich wohler, wenn ich ihn nicht anschaue. warum braucht der unterhemden? spiegel ... ich wünsch dem manchmal einen spiegel, damit er sich beim schwitzen beobachten kann. ich begreife nicht, was in dem kopf vor sich geht, wenn er schwitzt: hauptsache das unterhemd sitzt? vielleicht ist das genauso verbindlich wie der bh. die konvention, sobald du das idealgewicht hinter dir gelassen hast. als ob dann der blickkontakt zum erregungszustand des gegenübers eine zumutung ist. mutter hatte früher einen horror davor, irgendein schüler in der ersten reihe könnte sehen, wie sie grad drauf ist. vielleicht hätte ich mich nicht in die erste reihe setzen sollen. ich war bloß baff, wenn sie explodierte, mitten aus der scheinbaren ruhe heraus, ohne aura. amüsant.
brutal 7:52 Hab eine Uhr montiert. Alles funktioniert bis auf den Stundenzeiger. Der hängt bei Sechs rum. An dem scheitert dann alles - sogar das Schleichen der Sekunden. Arme Batterie. Man müsste Uhrmacher sein ... in einem späteren Leben.
Batterie 7:56 Battle
battle 7:58 Bettler
Bettler 7:58 Schlaf
AlleinZuhause 8:09 Dosenöffner ohne Katze
IS-Spot
Selbstgefälligkeit 8:28 Überlebensgrundlage
Getränkestützpunkt 8:29 Kaffeemaschine
Kaffeemaschine 8:30 Eroica
Mischungsblatt 8:32 Krustenbrot
Aggressorisolation 8:33 Schuppenflechte
Schuppenflechte 8:34 Garagendornröschen
Gesichtshinderniskonto 8:35 Behürden
Behürde 8:36 Stoffelverwaltung

Donnerstag, 14. September 2017

analysieren, entdecken, kooperieren, Praxis, stabilisieren



20:46:34 Uhr über

Zukunftsforschung

Kalender

Kalender 20:49 Bullet Journal 21:21 strukturiert Tellerrand.
Heimat 21:25 Aufenthaltsrecht. 21:28 Aufgrund des PsychKG ist es als Deutscher schwer politischer Flüchtling zu werden.
PsychKG 3.5. 2017 um 8:05 Das MoMa schaffte es heute PsychKG, Rechtsextremismus und Pressefreiheit in fünf Minuten unterzubringen. Es fehlte nur noch jemenitisches Versicherungsrecht. Jedenfalls hatte es fast ZDF-Niveau, war also zum Kotzen. 17.8. 2017 um 10:07 da kommt eine situation, da müssen alle zusammenhalten, eine schicksals- oder überlebensgemeinschaft bilden ... inszenierungsresümee
situationskomik 2.2. 2016 um 14:02 zika-quellenrecherche in uganda
Wertlos 21:40 Ausbeutung
Heck, Hecker, Flügel
Aktivitätsindex 19:16 Karoshi-Syndrom
Farbcode 9:39 Infrarotsensoren können Bläue in Sauerstoffanteile wandeln. Das Aufsplitten der Farbspektren wird IR-Spektroskopie genannt. Anfangs dachte ich, da passiert was Chemisches. Defacto ist es finsterste Physik. Vielleicht auch besser so. Wer will schon spiegeleimäßig denaturiert werden, nur weil er bestrahlt wird? Schön cool bleiben - auch bei Infrarotlichtinvasion!
Batman 15:37 Hufeisennase 15:38 Waldschlösschenbrücke
grauenhaft 15:40 Haft
Kassensystem

Mittwoch, 13. September 2017

Nutzpflanzenvielfalt. Hab Rauchbier bislang genauso selbstverständlich wie Gose getrunken.

Nahkampf 9:28 Traumatische Bursitis durch Hörsaalklapptisch.
BMI 10:21 Systemwechsel zeigt sich selten an Psychopharmakaverordnungen. 10:23 Bin gespannt, wann OlafSchubert die HeuteShow gen Böhmermann verlässt. BTW: Welche Sendung wäre das dann?

Vorrat

Getreide: Quinoa, Reis, Kichererbsen, Dinkel, Hafer
Nüsse: Mandeln, Cashewnüsse, Walnuss, Pistazien, Pekannüsse
Samen: Hanf, Chia, Sesam, Kürbiskerne
Butter: Mandel, Tahini, Erdnuss, Cashew
Schokolade
Vollkornbrot
Öl: Olive, Sesam, Erdnuss, Kokos
Kokosmilch, Tomaten, Kürbis, Bohnen
getrocknete Tomaten, Oliven, Paprika.
Maca-Pulver
Gewürze, Salz
Kakaopulver
Balsamico-Essig, Apfelessig, Rotweinessig.
Bananen, Ananas, Avocado, Datteln
Kürbis

Sonntag, 10. September 2017

Bausteine für ein gutes Leben
dasAlles 12:05 Internetapotheke als Drogenkurier zu bezeichnen = SWR3Deutsch

Kraftorte

Crowns Font - Fonts.com


Auch bei geschundenen Plätzen gibt es Details, die bereits Mut machen – besonders wenn mehr als Architektur abgebildet wird. Am Königsheimplatz saß ich letztens mit einem Radiomacher und einer Versicherungsagentin. Sie ging auf den leeren Brunnen zu, er rief: “Spring!” Auf meine Frage, warum er das will, er: “Das ist doch lustig.” Zu den nächsten Treffen erschien sie nicht. Es war schon ein komischer Moment, Europa vor Augen.
Hoppe mit Bernds Blick

Donnerstag, 7. September 2017

Radioprogrammabschriften 21:23 Matuschke schaut so traurig auf den Monitor, dass ich ihm am liebsten einen Radiopreis mailen würde, als dem Moderator, dem ich in den letzten fünf Minuten am intensivsten zugehört hab.
Riesling ohne Knorke
Henneckeschicht 9:12 Zwei Stunden anzuhören, was den anderen traurig macht, bevor du das erste Mal fragst: »Wie müsste die ideale Lösung aussehen?« und plötzlich leuchten seine Augen. Anwälte eben. Ich werde das wohl nie verstehen. Es erinnert an einen Uhrmacher, der gern großformatige Bilder malt.

Dienstag, 5. September 2017

Kleid
Salz 13:09 wer die eigenen bergwerke verstrahlt, hat entschieden zu viel geld 

Spray 21:35 Hab jetzt die große Freiheit von CD.


Mehr Zeit füreinander? Aber auf Asbest?

Hab auf der Bergmannstraße die Bewerbung abgegeben.

Psychiater 10:21 Militär, der Zwang medikamentös auslastet Alzheimerprophylaxe 10:27 Der Christian  ist eigentlich nett. Mit mehr als 30...