Montag, 30. April 2018

Wichtigtuer 9:49 prägen
Trauerschmuck 9:53 Misswahl
seltsamig 9:58 eigentum verpflichtet
Eigentum 10:01 Monarchie
Monarchie 10:09 Pluralismus aus Sicht des Wahrnehmungsbevollmächtigten
Pluralismus 10:10 Macho der sich als Macher erlebt
Macher 10:11 Gewalt kann sich nur der Stärkere leisten
Gesamtsituation 10:13 Roma fehlen.
Daseinsfunktion 21.12. 2017 um 4:22 Verfügbarkeitsrate 10:15 Männer entschuldigen Gewalt gern als mögliche Option.
Gewalt 10:17 Durchsetzen des Rechtes auf Bestimmen des Aufenthalts.
Wahrnehmungsbevollmächtigter 10:20 Instruktor
Konzentration 10:24 beatmung im fallschirmspringermodus zum erzwingen von aufmerksamkeit ist der machomodus, der lachmann berühmt machte
Aufmerksamkeit 10:26 Stalker lassen selten los

3.2. 2017 um 14:37:07 Uhr über

Stalker

Mark Fosters »Hör auf dich zu wehren« ist gruslig.

Sonntag, 29. April 2018

objektorientiert 20:29 gezielt verwechseln
Meinungsmultiplikatoren 20:40 MoMa für Ärger, Angst, Trauer, Scham und Schuld
Verwertung 20:43 Ein gewisses Maß an Dunkelheit ist nötig, um die Sterne zu sehen.
dunkelheit 20:46 Bei niedrigen Löhnen wird Minimalismus zur Pflicht. Aus Selbstschutz und um sich ein gewisses Maß an Freiheit zu wahren.
Oma 15.3. 2003 um 23:45 hab tatsächlich nicht ihre akte sehn können. wahnsinn. die lunge verrotzt und der labert von krebs statt von antibiose. shit. was machst du, wenn alle gegen dich sind? wenn keiner will, dass die, zu der du kommst, überlebt? was verdammt machst du, wenn du dann raus fliegst? dich bedanken, dass du diesmal nicht zwangseingewiesen worden bist? genau. das machst du. danke blaster.

21:32:34 Uhr über

Proxy

der mit der wahrnehmungsvollmacht

dilden 21:37 sind primär unmotorisiert

Auwald 19:47 hinterm Töplerpark

Verweildauer 19:10 Überfluggeschwindigkeit
kontraproduktiv 14:15 Absprachen nützen selten.

20.3. 2002 um 09:06:21 Uhr über

Grenze

Wenn Toleranz Gleichgültigkeit wird.

scheißegal 21.8. 2014 um 20:18 zufall
Zufall 25.12. 2003 um 0:55 Bühne
tiefgründig 14:21 PsychKG
PsychKG 14:22 sichert das Gewaltmonopol des Staates wie seinerzeit die AktionT4 und beinhaltet dementsprechend viele Parallelen.
Gewaltmonopol 14:24 Bestattungswesen in Deutschland und ihre Zulieferindustrie
Ernüchterung 14:27 Eingliederung in Verfahrensabläufe
Verfahrensabläufe 14:28 Verwertung
Umnutzung 26.12. 2015 um 10:46 Systematik
Systematik 26.12. 2015 um 10:47 Zuordnung
Zuordnung 14:31 Urknall
Urknall 14:31 trennt glücklicherweise auch von dem, von dem man sich sonst abgrenzen müsste

27.5. 2002 um 16:17:06 Uhr über

abgrenzen

Pudding zur Enklave:
Ich fühl mich wohl
in meiner Haut.

Haut 14:35 schweißnaht
Outing 14:36 Ejakulat des Bodyguards
liebe 9.11. 2002 um 20:49 selten beidseitig
Jungfernzeugung 14:39 Unterbringung
Unterbringung 14:40 Inquisition zu Walpurgis
Walpurgis 14:42 ausmisten
ausmisten 14:43 sozialisiert faschisten

toschibar schrieb am 17.3. 2003 um 17:32:40 Uhr über

Faschisten

Unsere Angst ist Ihre Macht.

Familie 7.5. 2004 um 11:07 ich kannte einen chinesen, der brauchte fünftausend kilometer abstand, um sich frei zu fühlen
Retter 14:52 industrialisieren Beziehung
Beziehung 16.3. 2018 um 2:57 Nachdem Word streikt, erschließt sich Open Office nicht empirisch, sondern stürzt ebenfalls ab, sobald ich das Querformat anwähle. Schade. Ich will STAY HOME mit Zeilenumbruch und Zeilenausrichtungswechsel schreiben, sodass HOME rechtsbündig steht. Das übers Fußende beim Aufwachen scheucht effektiver aus dem Bett als jede Splethsche Verkehrsmeldung gegen 6 Uhr. Falls meine Hardware sprachgesteuert ist und weiterhin menschelt, klärt sich jetzt unsere Beziehung. Es sei denn, da ist ein Virus, der sie mehr interessiert als ich und der mich behindert. Ohne Schriftgrafik ist das schon fast in Bullett Journal Nähe. Mir ist zum Schreien. Du musst bei OpenOffice tatsächlich A4 im Kopf haben um es grafisch umsetzen zu können. Sobald ich zu formatieren beginne, stürzt es ab. Jeder zusätzliche Befehl mündet in Boykott. Ich begreife den Arbeitsspeicher nicht. Einerseits bleibt das Notebook eiskalt, andererseits stürzt alles ab. Die Lautsprecher scheinen auch eine Macke zu haben, wodurch auch immer. Jetzt den Krenz zu sehen und die verquollenen Augen zu bedauern wäre wahrscheinlich die effektivste Einschlafhilfe. Dass der die TV-Sendung mit der Ärztekommission, die Honeckers OP-Befund republikweit ausbreitete, nicht verhindern konnte, sprach Bände über das, was man ihm sonst noch alles so vorwarf. Nicht mal seinen eigenen Schwiegervater konnte der schützen. Wie wollte der dann landesweit irgendwas beeinflussen können? Der hat den aufgegeben, als wäre er Freiwild. Wahnsinn. So eine Marionette. Kaum furzt irgendein Russe dazwischen, kuschte der. Vier Jahre hat der jetzige Thinkpad funktioniert, seine beiden Vorgänger jeweils zehn Jahre. Ob ich noch einen vierten nehme oder dann doch einen Apple aufrüste, der dann wenigsten störungsfrei mit Handy arbeitet, ohne dass ich weitere Software brauche? Beziehungen ...

14:56:40 Uhr über

Beziehung

Logik

Logik 14:58 garantiert Grenze am sichersten.
Grenze 18.4. 2015 um 1:08 Selbstbestimmtheit
Blickkontaktabwehr 15:01 Burka
Burka 26.12. 2015 um 9:39 PsychKG-Ersatz
menschenscheu 15:03 erfahrung prägt
Arbeitsmoral 15:05 Intuition, Anlass, Auslöser - was ursprünglich hinter der erbrachten Leistung stand. Insofern ist auch Selbstverteidigung eine wertvolle Arbeit. Sie schützt die eigenen Grundwerte, Existenz und damit das eigene Fortbestehen vor Übergriffen und ungewollter Eingliederung in den Bestand Dritter, dem in Europa allgegenwärtigen Menschenhandel, der mittlerweile auch parlamentarisch sanktioniert wurde, sodass sich der Papst lieber auf Korea einschießt.

Menschenhandel 15:18 Demokratie ist Autosuggestion. Autosuggestion ist das Leben. Menschenhandel ist Leben.
Autosuggestion 20.8. 2004 um 12:53 knüller Knüller
Knüller 15:21 Reißwolf
entkleidet 15:27 Aufenthaltsbestimmungsrecht für Entkleidetes fußt selten auf unmittelbarem Vertragsrecht, sobald der Vorgang nicht durch Tauschmittel begrenzt wird.
Aufenthaltsbestimmungsrecht 15:29 outbackromanze
Nachtgeräusche 15:31 das rascheln der burka beim schweigemarsch
Kommerzienrätinnenhaft 15:35 Ein weises Lächeln verleiht der Harmonie magische Momente.
Sagrotan 11:18 Touch Me I Love It
Groke 14:07 ist in Baden-Baden verreckt - bei den Kollegen kein Wunder.
Bestatter 14:08 mal so, mal so. so eben. 14:09 Menschenhändler
fehlerlos 14:09 mafia
Herrschaftsbeziehungen 14:10 BAT-Ost
Selbstverwirklichung 14:17 Grenze schützt
Geichgültigkeit 2.1. 2002 um 0:26 Modell bleibt Modell. Das Tragische an der Story ist das Aufwachen. Wenn das Kartenhaus zusammenbricht. Dann kannst du dir das allgemeine Grinsen reinziehn, Schizo.
Kartenhaus 1:14 Hokuspokus
Hokuspokus 1:15 Diveninvasion
Geschick 1:17 Zufall
Familie 1:21 Miles ist Eine/r, der läuft. Aber der Präfix ist wirr.
Minimalismus 21.12. 2015 um 7:42 Nabel
LachenderSchmerz 1:27 Todesahnung zu begleiten ermüdet extrem schnell. Sich da nicht zu Aktionismus hinreißen zulassen, schafft Feinde.
aktionismus 1:30 Zwangseinweisungsanlass
aktiont4überbleibsel 1:35 alg2
Informationsverelendung 1:51 lambada lastet lende aus
in-Jahren-ohne-Berührung 1:52 schonung

15.2. 2018 um 20:33:25 Uhr über

Schonung

Urlaub

Krankenpfleger 1:54 Barkeeper
Barkeeper 1:56 Barke
Eigenimplosionsdynamik 26.9. 2006 um 7:11 Zur Geschichte eines Furzes
Geschichtsphilosophie 1:59 Langeweile lohnt.
Langeweile 2:00 warten auf selbst
Diveninvasion 2:02 Faschismus
Faschismus 2:04 Strukturmerkmal zur Beschleunigung von Prozessen
Beschleunigung 2:06 wird NICHT mit Ä geschrieben.
Kontakt 2:08 behindert.
Sachverhalt 17.12. 2017 um 15:28 Anlaufpunkt = Moment des Errötens
TränenInDenAugen 1.7. 2016 um 21:43 Staustufe
Präsentierteller 23.3. 2015 um 2:00 Schnittstelle
Gleichzeitiges 29.7. 2004 um 13:28 hab heute drei vier minuten mdr gehört. irgendwann schaffe ich vielleicht eine halbe stunde ohne schreikrampf. bis zum djv gehe ich noch nicht. ekle mich zu sehr vor dem verein.
schreikrampf 22.7. 2004 um 16:21 tauchen?
Tauchen 2:19 kleines Tau
DDR-Fernsehen 2:24 Zeit in der der Fernseher fast ständig an war, abgesehen von den Nachtstunden in denen das Testbild eingeblendet wurde. Das weiße Rauschen mag ich jetzt noch.
Fernseher 2:29 das erste woran ich mich erinnere ist eierlikörwerbung kurz vorm sandmann im westfernsehen. ei, ei, ei, verpoorten. ob das ei in portwein oder eher armeleutezeug war?
armeleutezeug 2:30 zieht runter 2:32 scifi
Rotzbengel 2:36 Anwalt von morgen
Anwalt 2:38 steht zum reden auf, damit er bemerkt wird
lächerlich 2:41 Beruf: Lärche
einsam 9:28 gesund & kraftvoll
Widerspruch 9:30 Aufregendes soziales Leben mit tiefen Bindungen oder das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Beides gleichzeitig geht nicht.
aufgehoben 9:32 Vertrag
Vertrag 10.2. 2018 um 22:12 Distanzgarant 9:35 Sollbruchstellendefinition
Fertigsoße 9:38 Selbstdisziplin
selbstdisziplin 9:40 Konstrukt, in dem das selbstbestimmteste Selbst überlebt
selbst 5.4. 2018 um 23:43 putzen und ordnen ist eine meditative beschäftigung
Beschäftigung 9:47 Froschessen als Storch.
Storch 9:52 übergewichtiger star
Autobahn 9:56 Faschismus konkret
Faschismus 12.2. 2004 um 13:20 I don´t want a lover. I just need a friend.
Wichtigtuer 9:59 Workaholic
Workaholic 13.4. 2017 um 8:14 Bekennerschreibenvermarkter
Gesundungszeugnis 18.1. 2018 um 15:41 Zerliebtheitsstaging 10:02 Grenze
Sagrotan 10:03 hilft ausmisten: 1. Wofür bin ich heute dankbar? 2 Was ist gut gelaufen? 3. Worüber freue ich mich, worüber konnte ich lachen?
dankbar 21.12. 2015 um 18:54 bin heute ganz persönlich geweckt worden und zwar nicht von meinem wecker 10:27 Kampfsport verbindet Körper und Geist
Schilf
dankbar 10:35 matte
Permanentüberwachung 0:33 wichtigtuer
Stress 0:39 Grenzen setzen
Überforderung 0:40 Mobbing
Wechseljahre 0:44 zeit der unabhängigkeit
Unabhängigkeit 0:46 Meditation zum Sichern von Distanz
distanz 0:48 heilt
Wahrheitscompilerdurchlauf 25.10. 2008 um 18:00 Und Sie sind sich sicher, dass Sie wahrnehmen, was Sie wahrnehmen? Nicht dass ich Ihnen nicht glaube, dass Sie mich eben so gesehen haben, wie Sie sagen. Mir geht es lediglich darum, ob Sie es selber glauben. Jetzt. Immerhin sind mehrere Sekunden vergangen. 26.2. 2004 um 20:04 was war er heute wieder vernetzt, schmacht. fast beobachtete er sich
Erkenntnisinstrument 0:55 Schlaf
Schlaf 7.11. 2003 um 22:01 raum für meer
Zwangshandlung 0:58 Norm
Übereinkunft 1:00 Schüttgutromantik
VerantwortungderNachkommen 1:02 Minimalismus als Sonderform der Kulturrevolution
Wasserentkeimung 1:03 Kloßbrühverfahren
gleichgueltigkeit 1:06 sicherste grundlage für distanz
Schmerz 1:10 Gewalt

Samstag, 28. April 2018

Lächeln 28.2. 2018 um 10:47 Nähe trotzen 26.2. 2018 um 21:35 Gleichmut. Achtsam leben lernen
achtsam 26.2. 2018 um 21:40 Wärme & Klarheit
Klarheit 14.1. 2016 um 0:31 Reduktion 25.4. 2015 um 22:09 Bild

21:35:10 Uhr über

unspektakulär

Telefonsex 24.2. 2015 um 4:08 identifizierende Berichterstattung 21:01 compliance schützt vor psychkg
PsychKG 1.11. 2017 um 16:32 Die grundlegendste aller Freiheiten ist die Freiheit, etwas abbrechen und weggehen zu können. 21:02 ergänzt hartz4 21:03 AktionT4 heißt das heute nicht mehr.
aktiont4 21.3. 2018 um 10:05 entspannt? glück bis zum schluss ist überall möglich.
Domestizierung-der-Frau 21:09 Mutterschutz dressiert auf Nähe, falls die Geburt selbst dazu nicht genügte.
Geschäftsordnung 19.4. 2016 um 21:21 Bleib deinem ersten Gedanken wenigstens zehn Sekunden treu. Er hat es verdient. 21:13 Denunziation setzt Deutungshoheit voraus.
Handlungsspielraum 21:16 Jagdschein
Jagdschein 21:17 Vollmacht
Vollmacht 3:18 Verantwortung
Verantwortung 22.5. 2017 um 2:00 Selbstliebe
selbstliebe 26.2. 2018 um 21:19 Atmen, Erden, Aktivieren. Schenke dir täglich ein Lächeln
Zuversicht 14.3. 2017 um 4:02 Kontakt ist Luxus
Kontakt 1:17 mich im anderen verlieren
Verlieren 1:22 Meditation



1:48:15 Uhr über

Puderzucker

Wie würdest du dich selbst in drei Worten beschreiben?
Puderzucker 1:53 Quastenekstase der Rosine
Latexstringtanga 1:59 faszienrolle
Lebensdauer 25.3. 2017 um 0:18 ist bei Sekundenzeigern angeblich genauso hoch wie bei Stundenzeigern, wird allerdings durch Individuation gelegentlich verkürzt. Uhren sind kompliziert. 2:20 Duft
Duft 2:24 Wind 2:30 peter riechst du gar nicht mehr im fahrstuhl. bin kurz davor bei ihm zu klingeln. es gibt menschen die erkennst du blind egal wo du grad bist. ob das nett ist, weiß ich nicht. manchmal fände ich es schon schön verwechselbar zu sein. die vorstellung selbst so eindeutige spuren zu hinterlassen ist so in etwa das beunruhigendste, was mir passieren kann. dabei meine ich nicht irgendwelche verdauungsrückstände sondern diesen ganz eigenen schweißgeruch, der den adrenalinspiegel am schonungslosesten demaskiert. da kann der andere noch so aufgeräumt tun, dein eigenes jagdfieber ist nicht zu übertönen. ich wäre gern gelassener.
Jagdfieber 2:37 Leerlaufsignal
Nebenrolle 2:39:08 Uhr über Bei Ali Babas Weinschläuchen hab ich immer an zweckentfremdete Traktorreifen gedacht, die gut und gern als Fluss- resp. Baumschaukel getaugt hätten, aber ganze Räuber beherbergen mussten, die Opfer des Schlitzers wurden. Ali schlitzte sie alle nach kurzem Gesäusel auf. Mitten in der tiefsten Geborgenheit erwartete jeden Einzelnen der Tod und der Wein tropfte samt Blut in den Sand - eine Vorstellung die unweigerlich Durst resp. unzufrieden macht. 40 Leute waren das. Leute, Leute ...
Rausch 2:54 Flow wenn Nähe ermüdet. Sich Krieg schönzutrinken ist Schwerstarbeit.
Schwerstarbeit 2:58 Waldsein
verhandelbar 2:59 dschungelfieber
desillusioniert 4.2. 2003 um 9:25 ob begleiten verlieren bedeutet?
Kirchenörgelchen 3:01 nörgler
Nörgler 3:13 Plötzlich sass, man glaubt es kaum, sie auf einem hohen Baum. trostlosigkeit 3:17 die geschichte von der frau, die an ihrer klobrille festgewachsen war, erfüllte mich immer wieder mit stillem neid. die muss die keramik regelrecht umschlossen und einverleibt haben. wenn ich mir den sie umgebenden raum vorstelle, schwanke ich etwas zwischen gewaltigen panoramafenstern und lauschiger stille, eins mit dem nächsten pulsar. pulsare klacken, klacken und klacken.
klacken 3:27 Fidget Cube
Vollkretin 3:30 UreinwohnerIn Kretas
Beichtvater 3:45 Einkaufsführer
Dusche 3:48 nasenöl hat denselben effekt
nasenöl 3:48 entgrenzt 3:51 reset fürs riechhirn
Fesselmeister 3:52 Speisekarte
Speisekarte 3:54 Lätzchen

Freitag, 27. April 2018

Penisbeobachtung 4:53 manchmal hoffst du dass alles schon immer so war wie es ist
Unglaubwürdigkeit 4:54 Zufälle sind komisch
Zufälle 4:56 Wahrnehmungsstörung setzt das Zulassen von Wahrnehmung, die stört, voraus.
Wahrnehmung 4:58 Zielauftrag
Ich-bin-ein-Star-holt-mich-hier-raus 5:00 Kirschenpflücken war das, worauf ich mich 1968 am meisten freute. Plötzlich nicht nur Wald vorm Haus zu haben, war ein Traum. Aber die Stare waren schneller.

3.5. 2017 um 22:07:01 Uhr über

Kellerkinder

Knorke hat es jetzt fast raus: Den Sprung von der Tiefgaragenauffahrt bis in das angelehnte Fenster des Wäschetrockenraums. Wenn der eine Katzenklappe hätte, wäre das Leben einfach. Aber das geht bei Brandschutztüren wahrscheinlich nicht.

Katzenklappe 14.5. 2017 um 2:19 Vollmond
Hofflohmarkt
Aufmerksamkeit 1.8. 2007 um 21:49 und du denkst bei jedem atemzug: verdammt, wann werden die füße endlich warm. zentralisierst und bist schon wieder im fallen. nichts trägt. bist ganz fliehkraft, aber schaffst es kaum zu atmen. alles meint dich. jeder verdammte luftzug greift dich an. 4:26 mein kühlschrank spricht mit mir und der hagel lässt nach sobald ich das notebook einschalte - das risperdalausschleichen wird spannend noch bevor es begonnen hat. draußen ist es verrückt.
Verrückt 4:37 feuerfrosch

Donnerstag, 26. April 2018

barsch 15:56 Guido Maria Kretschmer
Klima-Steuer-Einführung 20:03 Kunstfreiheit und ihre Grenzen
Fettabsaugungsschlürfgeräusche 20:05 Dicke Wolken

ZDF-Programm vom 23 April 2018

Volksbegehren 3:25 Die Ortsamtsleiterin fragte tatsächlich den Ortsbeirat, wo Parkbänke fehlen. Die Stimmung war revolutionär. So unentschlossen war sie sonst nie.
Parkbänke 3:27 Fußgängerzone beginnt da wo du einen sitzen hast.
aufgefallen 3:32 Entertainment
Defizit 5.2. 2018 um 6:25 jeder konzentriert sich auf das, was ihm nützt.
Fanatismus 3:36 Groupie
9:27:14 Uhr über

Zeitfenster

Kehlkopf nah am Geschehen

deckelaufklappen 9:43 echo
Gebet 9:43 Bitte
Echo 9:46 irgendwann sind die 55+ nicht mehr die babyboomgeneration sondern nur noch die generation, die am geburtenrückgang schuld ist.
Putzfimmel 8:36 irgendwer blockiert meine dateneingabe. schick. dass ich nicht auf den kulturserver der stadt komme, hängt wohl auch mit dem momentanen deutschen teilhabeverständnis zusammen. das vertragswerk und der zielauftrag würden mich schon interessieren. biometrie war gestern. heute wird wieder durchtättoviert. und zwar in einer gegend mit der 0228-er vorwahl. der afd-höppner ist fett geworden, hat richtig haltung. läuft breit auf seinem stuhl und geifert. bühnenreife hat er jetzt. huch, ich hab das password: afd und alles geht. campino für alle! ganztags! alles andere ist überfluss. 8:43 professur dürfte es nur bis zu einem maximal-bmi geben. so amüsieren sich die bayern nach wie vor darüber mit psychkg türkische verhältnisse garantieren zu können, dabei dürfen türkinnen sogar kinder mit in untersuchungshaft nehmen
BMI 8:47 fettwerden ist notwehr, je fetter du wirst, umso eher wirst du in ruhe gelassen. das lernst du in der deutschen psychiatrie

8:49:27 Uhr über

psychiatrie

mundtot oder doch noch nicht satt?

mundtot 29.12. 2015 um 6:25 eingegliedert
eingegliedert 8:51 verspielt?
Vogelgezwitscher 8:55 google glass widerspricht dem datenschutz, dashcams sind in den stadtgrenzen unzulässig. bleibt nur den moment zu genießen. 9:08 sascha ist best-ager geworden 9:12 draußen in der gesellschaft wird mit themen umgegangen. ein echo ist es nicht mehr. es wird nun gestaltet
Echo 9:15 Arzt als Projektionsfläche zum Generieren von Kassenleistung. Schweitzer nutzen ihn sogar für die aktive Sterbehilfe.
monitor 9:18 mäusekino und gemeinsame stille. zielaufträge sind glückssache 9:20 scientology trennt zwischen analyse und reaktion, resp. lage- und handlungskompetenz. nett. vielleicht beschreiben die alzheimer dann per todesstreifen. blöd, dass du selten in trance agieren kannst
Trance 9:24 zeitfenster mit erhöhter interaktionsdichte

Mittwoch, 25. April 2018

Verlag
Krankenversicherung 6:37 Versicherungen verstehen sich als Unternehmen. Als Leistungsträger stützen sie sich auf ein Vertragswerk mit den Leistungserbringern. Dieses Vertragswerk legen sie aus wettbewerbspolitischen Gründen dem Leistungsnehmer nicht offen. Dadurch ist der Zielauftrag der ursprünglich von ihnen angebotenen Produkte für den Leistungsnehmer nicht offensichtlich. Um zu vermeiden, dass die ICD.10 missbraucht wird, sind Vertrags- und Kostentransparenz aus Sicht des Leistungsnehmers unumgänglich. Solange die Aufklärungspflicht gegenüber dem Leistungsnehmer aber auf den Leistungserbringer beschränkt bleibt, entgeht der Leistungsnehmer nie Abrechnungsbetrug. Dass im Gemeinsamen Bundesausschuss auch Patientenverteter sitzen, macht aus dem Markt noch kein Sozialgefüge. Minimalismus aus Sicht des Leistungsträgers setzt unkritische Einzahler voraus. Und die gibt es reichlich. Da Tempelstürmer zu werden versucht Selbsthilfe, solange sie nicht von Dritten utilisiert wird. Im Ernstfall gerät sie dabei schnell in die Reichsbürgerrolle. Versicherung kann Markt nie ersetzen.

Versicherung 6:56 Selbsthilfe ist der Gegenpol dieses Konstruktes.
Konstrukt 6:57 Insel 6:57 Paralleluniversum
Paralleluniversum 6:58 Institut
Behutsamkeit 7:00 Reizreduktion
Pünktlichkeit 7:01 überhöht Mobilität.
Mobilität 30.5. 2016 um 19:07 Telelearning war der wichtigste Schritt für mich, um Mobilität wieder schätzen zu lernen. Bis dahin hatte ich das Gefühl, dem was da aus Fernsehen und Radio kam, ausgeliefert zu sein. Aber durch das reale Miteinander mit anderen Telelearnern in den eigenen vier Wänden legte sich meine Angst schneller als durchs Mumbeln innerhalb der Piratenpartei. Ich bekam wieder Lust auf Menschen zuzugehen, kaufte mir Spiegel für die Wohnung und gewann an Selbstsicherheit. Auto fahren werde ich wahrscheinlich trotzdem nicht so schnell wieder. Die Verkehrsmeldungen sind mir noch zu gruslig. Schon wenn ich mit UKW-Radio im Bus sitze, bekomme ich Angst. Ich weiß, dass jeder Terror anders erlebt. Das erspart mir aber nicht, mein eigenes Leben so zu planen, dass ich mich weitgehend unabhängig und selbstbestimmt fühle ohne Lebensfreude einzubüßen.
Mobilität 8:52 Regelmechanismen und Ordnungsprinzipien, die sich mehrseitig entwickeln
Ektopie 7:06 Alice im Wunderland
chrmpf schrieb am 3.12. 2000 um 22:07:29 Uhr über Wunderland
wunderst du dich auch manchmal, wenn du land siehst? gar nicht einfach, sich so weit runter zu beugen. manchmal is es schon schön, nen vogel zu haben.
Wunderland 7:22 Blümchenwiese
Arschgesundheit 7:25 Patientenrecht


7:31:38 Uhr über

Patientenrecht

Wenn man sich wie in einem Film fühlt, kann es sein, dass der Geschäftsinhaber Film statt Medizin studiert hat. Das Finanzierungsmuster streut. Fakt ist, es ist egal, welche Geschichte du erzählst, was dein Gegenüber sieht, wirst du nie wissen. Insofern lohnt es, nur das zu benennen, was du selbst erleben magst.

Patientenrecht 7:34 VerstehenSieSpaß?
VerstehenSieSpaß 7:38 illustriert das Sendergefüge am einfachsten.
SexauföffentlichenKlosettsoderHaraldSchmidtgucken 7:40 Harald Schmidt gucken ist Sex. Alles Andere ist Autosuggestion.
Autosuggestion 9:22 Gleichgültigkeit schützt. Distanz überhaupt. Jegliche Gleichzeitigkeit ist Zufall. Ich muss niemanden kennen. Jeder Kontakt ist Zufall.

7:48:17 Uhr über

gleichgültigkeit


Islam-Grundsatzdiskussion 7:52 der hauptunterschied zwischen meinem exchef und meinem exmann lässt sich in zwei sätzen zusammenfassen: exchef: das leben ist autosuggestion. exmann: das leben ist kurz. mein exchef meinte im gegensatz zu meinem exmann, dass ich nur kurz da war: in seiner geschlossenen war ich ein jahr untergebracht, verheiratet war ich 20 jahre.
exchef 7:58 exquisite angelegenheit
abgewöhnt 8:04 verwöhnt & unbrauchbar
unbrauchbar 8:06 Guckkastendrossel
Glitschfinger 8:08 personalisierte arbeitsplätze machen miteinander angenehm. für ein grundrecht auf homeoffice!
Nymphomanin 8:09 Wasserspeier
hässlich 8:14 GroKo
HoffnungsgebendeDistanz 12.1. 2013 um 3:24 Hängematte
inkompetent 8:17 Einsatzkräfte beschränken sich selten auf einen Satz sondern erleben sich oft als Entertainer.
Entertainer 8:18 Tertiäre Gebilde
Sichere-Indikatoren-für-eine-psychische-Erkrankung 22.11. 2008 um 21:26 Du schaust im Studio-Webcam-Fenster auf die Monitore.
monitor 7.8. 2003 um 11:57 bin immer engrammnäher. splitte die ersten zehntelsekunden bis ins kleinkindalter auf. seit drei jahren. manieristisch bis zum alzheimer. weit weg. von tag zu tag wird das fell dicker.
Alzheimer 8:25 Unangenehmer Zyniker, dem ich in der Narkoseaufwachphase gern nahegelegt hätte, dass es während der OP einen Zwischenfall gab, der zu einer unumkehrbaren Veränderung führte. Das Ganze hätte ich dann Salzer-Syndrom genannt, um es über die ICD.10 abrechnen zu können.
zwischenfall 8:31 Seitensprung ist beim Dreier besonders interaktiv. Das macht ihn trotz Monotonie unterhaltsam.
Monotonie 8:33 erstickungsstaccato als selbstläufer. hecheln!
Geschlechtsidentität 8:35 Ahnung adelt.
MussDasSein 8:37 NetteToilette mit eigenem Schlüsselcode zur Kundenselektion
NetteToilette 8:40 Er fühlte sich angepisst. Peace! 8:41 Aufstand der Fischer 8:47 須 8:48 #All 8:49 Edge ploppt in mein Bild :(
Papier 8:50 mut zur ... ... leeren fläche?

8:54:08 Uhr über

Papier

»das unterhaltsame leerzeichen« ist als blogtitel vielleicht noch umsetzbar, als zeitschriftentitel aber entschieden zu lang

MINDTHEGAP

MindTheGap 9:20 SchrödingersKatze
SchrödingersKatze 9:25 DeutungshoheitFürDasAufenthaltsbestimmungsrecht 9:25 Abgangskontrolle 10:19 Minimalismus & Männergesundheit
Verstummer 10:27 Dimmer
Computerspiele 10:39 erleichtern miteinander
BND 18:05 GEZ-gestützte Permanentüberwachung um Andersdenkende per Verkehrsmeldung gezielt in den Wahnsinn zu treiben.

Dienstag, 24. April 2018

inklusive kulturarbeit
rote bete
curry
realität 9:27 Menschen mit Behinderung müssen bitte draußen bleiben
Behinderung 9:28 absprachendichte steht nicht jedem zu. internet macht krank! lasst euch lieber streicheln. vielleicht zoomt eine pornowebcam auf. selbstwirksamkeitserwartung wird überbewertet.
Absprachendichte 9:39 fernsehen macht krank: die absprachendichte geht gegen null und immobilisiert. dass ausgerechnet die gez-nutzer auf das internet und sein suchtpotenzial schimpfen, ist logisch. egomanen sind so.
Suchtpotenzial 9:40 schrödingers katze bestupsen
immobilisiert 9:42 Positivismus
Schlagerradio 9:44 pooth-stimmhöhe suggeriert vaginismus resp. kündigt penisbruch an
Pooth 9:45 queenneongrün 9:46 kennt ihre maximale sendezeit, nach der sie durchatmen muss, um nicht erstickungsangst beim gegenüber sitzenden samariter zu provozieren. aber wer denkt schon immer ganzheitlich wenn er on air ist
Erstickungsangst 9:53 Die Grippe-Epidemie nach Billigimpfstoff brachte 60.000 Tote.
enteisent 9:59 enteisend = magnetisiert. enteist = immun
Damenklo 10:02 Oase in der feindlichen Welt 10:03 Schlüsselrolle spielt auch da das Toilettenpapier.
Toilettenpapier 10:04 Schutzausrüstung
Mondgesicht 10:06 blumiges Lachen
Lachen 10:07 die icd.10 schafft anerkennung, die die reale welt nicht bietet 10:08 klärt Hackordnung
Hackordnung 10:09 Minimalismus des Zigeuners
Zigeuner 10:10 eu = gut
Entenklemmer 10:10 Klomann

look schrieb am 23.6. 2003 um 12:01:54 Uhr über

Klomann

eine Vertrauensperson

Vertrauensperson 10:12 Leuchtturm
Leuchtturm 22.3. 2015 um 21:22 Meeresrauschen & Vogelgezwitscher
Meeresrauschen 10:14 unvergleichlich
unvergleichlich 18.10. 2017 um 23:57 Traumurlaub
gerichteter graf schrieb am 13.12. 2015 um 17:32:12 Uhr über

unentschlossenheit

Unentschlossenheit ist die Askese des Intellektuellen.

Askese 28.12. 2015 um 23:21 Frageritis
Brandungsverkehr 24.12. 2006 um 14:51 brennnesselgürtel
Fahrraddieb 1:05 hab mein rad beim riesa efau im zweiten hinterhof abgestellt - was war ich kommunikativ: parallel zum fast ausschließlich von frauen besuchten minimalismus-workshop fand eine fachtagung zur männergesundheit statt. bei der gelegenheit lernte ich das haus besser kennen als zu franzens konzert.


4.3. 2015 um 18:58:14 Uhr über

loslassen

dösen

Meeressand 28.11. 2002 um 17:22 Peeling & Fernwärme
Schlafstörungen 2:53 Traum
Traum 22.9. 2017 um 9:03 Selbstversorgung statt scharfem globalem Wetbewerb
Blasternot-und-Blastertod 3:04 es gibt tatsächlich stichworte, die es nie bis ins internet schaffen - ganz ohne runterbewerten. das sind dann die momente, in denen ich ahne, was odem.org aus den probanden machte: willfährige marionetten. noch widerlicher ist nur die option »sechs bewertungspunkte«, mit der du die gesamte spankinginnung vor augen geführt bekommst.

Montag, 23. April 2018

LeichtgesinnteFlattergeister 3.3. 2004 um 12:15 schutzwürdige worte?
Dehnungsübungen 13:47 🐜
Bewässerungstechnik 13:49 über den wolken muss die freiheit wohl grenzenlos sein
Tellerrand 13:50 Mahlzeit
Altherrenstimmung 13:51 Olympiade
mittelmäßig 13:52 finanzierung
Finanzierung 13:53 minimalismus IST freiheit
Freiheit 13:54 allein ohne gegner
gegner 13:55 Stalker

6.1. 2018 um 02:16:28 Uhr über

Minimalismus

Aufmerksamkeit bewusst dosieren zu können egal wie viel gleichzeitig geschieht.
Kulturrevolution 20:49 Minimalismus

Chance 09:10 eigene Sprache
Sprache 9:14 Virus als Gegner statt als Partner zu visualisieren ist Urdeutsch.
Virus 9:15 Symbiose nimmst du nur wahr, wenn du daran verdienst.
Virus 9:16 Biotop statt Mauer
Lindenblatt 9:17 Ach Siggi
Krankheit 9:18 seltener familienname
Urdeutsch 9:19 Spaghetti invasi
egal 9:23 Intelligente Schilder beim autonomen Fahren.
autonome 9:27 jeden tag geht es ihm schlecht. er weiß, dass er bald sterben wird: briefing in deutschland ist nicht gesundheits- sondern krankenkassenfinanziert. ruinencharme war gestern. heute geht es wieder um weltherrschaft, resp. ausmisten. um das problem kostenbewusst zu visualisieren, werden jetzt sogar liverfernsehunfälle propagandistisch ausgelastet. was für ein entertainment!
Menschenmaterial 9:32 TUR-P wird oft durchgeführt. Das macht sie nicht sinnvoller.
VernichtungsSchmerz 9:37 Aggressives Blutstillen beim wachen Gegenüber
gegenüber 9:55 bühne der eigenen erwartung
außenwelt 9:11 Job
Job 20.1. 2018 um 7:32 vernetzt und doch unvernetzt, mobil und doch ohne eile 7.12. 2002 um 12:01 geh, gehorche meinen winken
Tarot 10:21 »Holen Sie sich heute Ihre Gratisbestattung«, hab ich gelesen, während der Teutone in VolleKanne über Rotschmiere fachsimpelt.


6.5. 2003 um 09:14:03 Uhr über

Intuition

Grenze als Einladung


Grenze 10:45 граница красный красивый 10:47 Selbsterleben des Scharfrichters
Scharfrichter 10:57 Stalker
BND 12:41 Das ist überhaupt das Scheußliche in dem jetzigen Krieg, alles wird maschinenmäßig, man könnte den Krieg eine Industrie gewerbsmäßigen Menschenschlachtens nennen… Hans Martens, stud. rer. techn.



BND 13:04 überwachung trennt 13:05 Gewaltherrschaftssystem
Schachteltraum 13:07 MissUniversum
Kakerlaken 13:17 panzerfahrer
VernichtungsSchmerz 13:19 manöver sind selten sinnstiftend sondern klären nur hackordnung
Hackordnung 13:20 fleischerlehre
Piesepampelmuse 13:21 pornoelster
Selbstverwertung 13:22 Bodyfarm
Bodyfarm 13:22 Albtraum des Animateurs
Schirm 13:32 wer in den letzten monaten auf dem arbeitsamt war, versteht die aktuelle statistik. du bekommst von den angestellten deutlich gesagt, ob für dich bereits ausreichend geld aufgewendet wurde. dass jetzt 10.000 behinderte aus aller welt aufgenommen werden sollen, bezieht das amt in seine entscheidung ein. es plant langfristig. wahlaufträge sind komplexer als es der einzelne wähler erfasst. er ist eben nicht so belastbar wie es die situation erfordert. daher müssen aufträge flexibel betrachtet werden - besonders vom wähler. planwirtschaft ist out.
Planwirtschaft 13:43 wenn die arbeitsministeriumschefin parteichefin wird, ist es naheliegend, dass die verteidigungsministerim stärkere wehrkraft fordert.

Sonntag, 22. April 2018

Idee 20:06 Nachrichten sind DIE Chance Hoffnungsgebendes zu schildern, statt Apokalypsen anzukündigen. Mutter hat mir heute gesagt, ich soll nicht denken, dass ich die Einzige sei. Hab gekontert, dass sie sich wiederholt. Das hatte sie mir bereits als Kind erzählt. Sie erinnerte sich. Ja offensichtlich war ich nicht die Einzige, der sie mitgeteilt hatte, dass sie nicht die Einzige ist. Daran, dass sie Dritten sagt, dass ich nicht die Einzige bin, glaube ich nicht mehr. Immerhin hab ich den richtigen Ball mitgebracht, auch wenn es nicht der einzige war. Was mich aber am meisten ärgert, ist, dass mir seit zwei Tagen nicht der Name meiner Physiklehrerin einfällt - irgendeine Erinnerung liegt drüber und blockiert ihn - und dass Mutter eine diebische Freude daran hat ohne mir den Namen ihrer Kollegin zu verraten. Dabei ist sie in ihrem tiefsten Inneren ein ungeschnittenes Lexikon, das noch auf seinen Entdecker wartet. Chance 2:31 A strong woman is one who is able to smile this morning like she wasn’t crying last night. (geklaut)
NOS DÉSIRS / THE WAY WE LOVE, Raphaël Lefèvre (France)

management@alphaville.de


Blastereinigungskräfte 11:54 blindgänger

11:55:37 Uhr über

MeinPrivatesStichwort-HierBitteKeineTexteEingeben

KeineTexte

wach 12:08 avicii

SOUNDHUNTERS (TRAILER) from SOUNDHUNTERS on Vimeo.

Samstag, 21. April 2018

FB korr.Mein Vater wurde mit 19 Jagdflieger und steuert jetzt einen Leo von Invacare. Der ist nicht für Bus und Bahn zugelassen. Siehst du die Schandauer Straße, weißt du auch, warum: Der Pohlandplatz ist durch das Einbiegen der Einsatzfahrzeuge von der Striesener Feuerwache denkbar unübersichtlich geworden, sodass Straßenbahnfahrer manchmal ein regelrechtes Staccato von Beschleunigen und Abbremsen absolvieren müssen. Das macht unbesetzte Elektroscooter innerhalb der Bahn zu Torpedos. Mein Vater kann mich also nicht aus eigener Kraft besuchen. Andererseits braucht ein Rettungshubschrauber zum Landen 7x7 Quadratmeter. Magst du von da oben potenzielle Landeplätze benennen, die die Striesener Feuerwache und damit ÖPNV-Gäste entlasten könnten?

FB 9:51 ich hätte mich auch gewundert, sobald irgendjemand irgendwas irgendwann irgendwo ganz so sieht wie ich. bei allem respekt vor interpretation, sie nimmt dir nicht deine eigene deutungshoheit zu dem was du zu einem eigenen statement vom zeitpunkt x zum zeitpunkt y assoziierst. daran identifikation oder abgrenzung zu knüpfen mag dritten deine momentane verfassung illustrieren, die zu fixieren wäre aber krieg resp. zwang. #planwirtschaft

Wohnklo 10:11 Pailettenkleid
Bahnhofskloassoziationen 10:13 fußbad
Höhensonne 10:14:22 Uhr über Groupytraum ogott, tut das jedesmal weh ie gegen y auszutauschen. Vielleicht sollte ich ie als InternetExplorer und nicht als id est visualisieren.
Bahnhofskloassoziationen 10:17 stehpinklermekka der pheromonprotze 10:19 Mais- und Ananaswerbefläche. Hinweis: Nutzung nach Spargelverzehr kostet extra. 10:23 der rechte mensch ist meist unweiblich und trägt hose. links sind scheideninhaberinnen, die sich nicht offensichtlich wehren 10:37 aviciis bodyguard kann sich bestimmt keinen eigenen instagramaccount leisten. das braucht noch jahre.


10:55:07 Uhr über

Zwangseinweisung

da wirst du zu fünft zu hause abgeholt: zwei polizisten, drei vom drk, dem pendant zur kolumbianischen mafia. es ist nicht das einzige, aber ein entscheidendes ghettomerkmal, wenn sich bei ertönen des martinshorns sämtliche fenster und türen schließen.


Ein Beitrag geteilt von Kevin Myers (@securitykev) am

Martinshorn 11:50 Burka Europas

FB 11:54 Mir geht es wohl am ehesten um das Sie. Das Sie macht Facebook so einzigartig. Ich hab mir diese Woche einen Brockhaus von 1964 schenken lassen, nachdem ich die Charts von 1963 hoch und runter gehört hab. Zeitreisen haben etwas Faszinierendes. Zitieren = Zeitreise. Der Brockhaus kostet mich einen halben Meter Regal. Raum ist kostbar, Zeit auch. Gemeinsam verbrachte Zeit ist das größtmögliche Geschenk. Das mache ich Brockhaus grad.

12:59:48 Uhr über

gelassen

Es regnet Leben.
Narkose 13:39 Lesart meines Nachbarn: Anästhesisten, die mit ihm die Nacht verbringen, schlafen mit jedem. Das macht es nicht grad traumhaft, von ihm als Arzt erlebt zu werden.

 13:44:14 Uhr über

Katalanisch

Караџић
gesehen bis 4:44 
blond
Wohnklo 9:08 Hundepanzer mit Minimalgeschwindigkeit 9:14 Zweitgrab

Freitag, 20. April 2018

Schließe die Augen, denke nicht an einen rosa Assi.

FB 16:56 Losgegangen ist es damit, dass die 6 so hielt, dass ich vor einer Tür stand, hinter der viele Kinder waren. Da ich mich als Betreuer für Ferientouren bewerbe, befürchtete ich, den Job nicht zu bekommen, wenn ich an einer anderen Tür einstiege, das aber ein Projekt des Vereins wäre. So stieg ich an dieser Tür ein und fragte als Erstes, ob sie Ferientouren kennen. Sie verneinten und fragten, ob das meine Schüler seien. Ich verneinte.
Da ich in dem Gedränge nicht den Ort wechseln konnte, nahm ich meine Kopfhörer und sagte: "Ich bin nicht da. Ich höre nichts", zumal das Schlimmste, was ich meinen inzwischen studierenden/studierten Kindern antun konnte, war, sie zu beobachten, während sie die Welt retteten oder zumindest veränderten. Unsichtbar machen konnte ich mich allerdings nicht. Daraufhin fragte mich nämlich ein Mädchen mit dicken Locken, ob ich lebe. Ich nahm die Kopfhörer ab und fragte sie: "Sind die Kopfhörer zu laut? Ich kann mich zum Reanimieren hinlegen, wenn du willst." Daraufhin holte sie tief Luft. Den Moment nutzte ein Mädchen mit Kopftuch und sagte: "Die haben uns asozial genannt. Was bedeutet das?" Ich drehte mich in ihre Blickrichtung um und fragte die Kinder hinter mir: "Seid ihr alle eine Klasse?" Sie verneinten. So erfuhr ich, dass zumindest ein Teil der Kinder an die uniklinik-nahe 101. Schule geht. Als ich sie fragte, wie es Modrow geht und ihnen vom Holbeinpark und der HfBK vorschwärmte, schauten sie weg. Ich hatte es verschissen.
Soweit das Erlebte. Was ich so nicht mit Worten wiedergeben kann: Die waren als ich dazu kam richtig in Fahrt und das nicht nur weil die Bahn sich bewegte. Das schien so unwirklich, denn keiner starrte auf sein Smartphone. Mittendrin zu sein ohne zu ahnen, wer von wem was wie wann wo warum will, ließ mich auf einen piratig runden Tisch hoffen. Sind runde Tische inzwischen out und zu assozial?

Donnerstag, 19. April 2018

EsGibtKeinRichtigesLebenImFalschen 19:26 Die können dich eben nicht leiden.
Demut 19:35 Neugier auf den eigenen Nabel erfordert ein Höchstmaß an Demut in einem Kontext, der auf Kapitalbildung und damit auf Zeitnot fußt.
bezugspunkt 19:48 Glaubenssystem: Ich habe die Werte zusammengesstellt, die mir wichtig sind, Ziele formuliert und ein Glückstagebuch begonnen. 19:51 zusammen zu sitzen ist arbeit. wer diese arbeit unterschätzt, überhöht kapitalbildung
MülligsterMüll 19:59 Cluster
cluster 20:01 Reizdichte
Personensorge 20:05 schlechte Laune
Umschaltgeschwindigkeit 30.3. 2017 um 22:28 Nabelwärme
Zukunftsangst 21:09 Hektik
Hektik 7.5. 2017 um 04:23 spleth hat letztens von erdiger atmosphäre geschrieben, also von geistigen getränken ab 40 volumenprozent, nehme ich an
unnahbar 21:13 geschützt
erdig 21:15 ist der atem bei akuter bauchspeicheldrüsenentzündung
Atem 3.11. 2015 um 22:36 vereinnahmt
Zwangsarbeit 21:20 Gibt es Knirscher mit Doppelkinn?
EsIstAllesSoAusweglos 25.8. 2008 um 15:43 Ich finde weder Schlaf noch Ruhe. Was so ein verdammter Wohngeldantrag so alles auslöst, ist schlimm.

Gauklerblume mit Moschusduft
fb 7:33 7x7 quadratmeter braucht ein rettungshubschrauber zum landen. magst du von da oben potenzielle landeplätze benennen? in den letzten 14 jahren war es erstaunlich still. den öpnv sinnlos zu beschleunigen steigert die aufenthaltsqualität nicht so toll und die striesener feuerwache ist auch nicht gott. es ist jedenfalls hirnrissig die straßenbahn nicht mehr mit jedem elektroscooter nutzen zu können, nur weil die tatütatas beim einbiegen in die schandauer gas geben wollen.

nebenan: Rudi. Wollen wir ihn Rudi nennen? Vielleicht versteht er Polnisch und fühlt sich verstanden: rudi (polnisch) = rothaarig. Zu DDR-Zeiten gab es dann Tollwutprohylaxe für alle Kontaminierten. Die Zeit ist zum Glück vorbei, hoffe ich. In Striesen Köder auszulegen würde allerdings auch freilaufende Katzen durchzuimpfen helfen. Diese Art Freiheit resp. Einsamkeit für Katzen aufzugeben, wäre ein Jammer. Ich genieße jeden Vierbeiner, der den Weg nach Draußen geschafft hat. #Freigänger

9:05:04 Uhr über

Frackzwang


markus 9:24 US-Mark wird in Europa selten transplantiert, behaupte ich. Heute schon behauptet worden oder immer noch kopflos?

9:30:21 Uhr über

behauptet

priorisiert

Zeiteinfrierungsmaschine 9:32 schnarren schnorren selten
schnorren 9:34 gegenwehr: zickenterror 9:36 The Role of Arts and Creativity in Improving Social Cohesion in Cities
Staubflockenwirbel 9:38 Bassflöte im Biotop
Pornosimulant 9:39 1 NONO
Schädelpatientin 9:43 Eine Dame, die Geduld mit ihrer Kalotte hat
Kalotte 9:44 Ranzige Lotte
Dackeline 9:46 Gefährlich unsägliche Pinkelstrecke
Gefährlich 10:04 1 Name für 1 ganzes Leben
Retter 10:05 Syndromrhettich 10:06 Retter 10:06 Sackgässler im NochModus = Antipode der Selbsthilfe Stigmatisierter
abfallprodukt 10:10 ICD.10 beim Dialog
Weltcannabistag 10:12 20. April

Mittwoch, 18. April 2018

sonne 2.3. 2016 um 1:15 Beim Telelearning schaltet sich gelegentlich die Webcam einer Teilnehmerin an. So angenehm es ist sie zu sehen, so unheimlich ist der Gedanke, dass sie nicht steuern könnte, wann sie für Dritte sichtbar ist. Manchmal ergibt sich aus ihrem Sichtbarwerden eine Situationskomik, die der ähnelt, die Stimmenhören für mich ausmacht. Ich höre etwas, während ich etwas lese, ordne das Gehörte dem Gelesenen zu und halte es im Blaster fest - ein Zusammenhang, der sich so Dritten nicht mehr erschließt, umso weniger je kürzer die notierten Wortbruchstücke sind. Das heißt aber nicht, dass sich die daraus beim Schreiben ergebenden Emotionen schnell vergessen lassen. Es ist eher so wie der Kontrollverlust nach dem Vorstellungsgespräch, bei dem ich bis in die dunkelsten Ecken meiner Erinnerung abgleite, mit meinem Gegenüber einen für Dritte einsehbaren Raum betrete und erschrecke, wenn er sich auf von mir Gesagtes bezieht, weil ich nicht einordnen kann, wie der unsichtbare Dritte es aufnehmen wird. Konkret: ich hab von meiner Trennung gesprochen und die künftige Arbeitgeberin beschreibt die Tragik des allein zurückgelassen Werdens, während ihr eigener Mann hinter verschlossener Tür schwer zu atmen scheint. Bleibt nur die Augen weit aufzureißen und zu hoffen, dass er die nötige Leichtigkeit beim Hören behält.
Leichtigkeit 21:44 Wohltuende Leere und Weite
wohltuend 18.1. 2016 um 21:04 Einsamkeit
Einsamkeit 7:20 Die deutsche Geburtenhauptstadt fordert das verstärkte Sponsern des Kinder-KZ. Das wird heiße Diskussionen der Helikoptereltern auf den öffentlichen Spielplätzen geben. 7:21 Freilaufende Katze gesichtet. Sie wollte so gern eingesperrt werden. Begleitet von Vertröstungen, Zusagen und Absagen blieb ihr dieses wichtige Anliegen verwehrt. 7:27 Morgen ist wieder Weltcannabistag. Den letzten fand Knorke nicht so toll. Er war hautnah dran.
Liebeskummer 17:51 splethitis
Alterswahnsinn 17:52 fettlebe
Besatzungsmacht 17:57 Fettschürzenkristalline 18:04 Wenn bei Nutres eine Frau in sechs Wochen 25 Kilo VERLIERT, liegt Menschenhandel nahe.

cloud br3

DSC09674: Ich war 11:44 Uhr beim Fettbemmenessen und wollte nochmals zugreifen. PONNATH schmeckt nicht nach Gulli sondern nach Schwein, daher der dreiteilige Mangoaltaraufsatz auf dem Eichentisch. In dem Krug ist heiße Zitrone mit Honig aus der Nähe von UW Grokes Grab.

[cloud br3] und [DSC09674] von 11:44 bis 12:29 Uhr nicht aus Blogarchiv hochzuladen

11:44:06 Uhr über

Kati

gibt dem Kloß Stimme

Dienstag, 17. April 2018

camillo in breit

Четыре танкиста и собака: Janek, Olgierd, Grigorij, Gustlik und Schäferhund Scharik
танка "Рыжий" (польск. "Rudy")

Scharia (wbl.)
Dann brachten wir dich auf einen klaren Pfad in der Sache des Glaubens ...
Daniel schrieb am 22.7. 2012 um 17:40:07 Uhr über

Ich-erwarte-nicht-das-ihr-vor-mir-niederkniet

Ich tue das nur zu deinem Besten.

Ich-erwarte-nicht-das-ihr-vor-mir-niederkniet 10:08 Kinderzimmerromanze 10:10 erwartung ist etwas aktives. ansonsten wäre es erwartetwerden 10:11 4 panzersoldaten und 1 hund



Schweigespirale 10:17 Massensterilisation auf der Psychopharmaschiene ist selten selbstbestimmt. Immerhin finden sich die trotzdem Geborenen inzwischen zusammen. Im Dschungel undenkbar. Wie würden die sich da finden?
Schweigespirale 10:20 GoPro für alle!
Rampensau 10:22 Admin 10:23 treu ohne zuhause 10:25 Aale machen Wasser blau
Jetzt in der ISS zu hocken, muss sich beschissen anfühlen - so ganz ohne Chlorhuhn und ohne gedoptes Rind.
schroff 2:43 der moskauer ob konnte selbst während der wahl nur auf 15 Prozent der stadt setzen. so mies ist nicht mal hilbert dran und der hat keine eigene partei.
mies 2:46 na, sind wir heute wieder mal eugen?

2:54:10 Uhr über

Heute

visualisieren nazis sich gern als mitte. es gibt nichts, was mir mehr angst macht als das gelabere von der schönheit der mitte. genau diese mitte ist es, die misswahl rechtfertigt, um riefenstahl-kreaturen zu generieren. wie zugekifft muss man sein, um sich da noch wohl zu fühlen?

Heute 3:06 y-symptomträger setzen gern aus schnittiges, neuerdings sogar auf aggressive blutstillung mit infarktfolge beim wachen gegenüber.
verrucht 3:16 grenze schützt
übergriff 3:18 verletzt 3:19 wie sehr muss man einen menschen hassen um ihm bewusst weh zu tun? 3:20 es ist schon erstaunlich wer sich alles als minimalinvasiv erlebt


9:02:50 Uhr über

Goerge

Folter mit Todesqualem sind inzwischen auch in beim Wachen mit (zu) großem Herz nicht nur bei der CIA üblich. Was früher als aggressive Blutstillung von der Anästhesie abgewatscht wurde, ist heute offensichtlich von der Ethikkommission durchgewunken worden: Der künstliche Infarkt als DIE Folter bei Renitenz. Da das systematisch erfolgt, wurde zu dem Zweck ein Zentrum gegründet. Wen wundert es, dass es sich um ein deutsches Zentrum handelt? Bin gespannt, wann die kurative Wirkung von Waterboarding in der Psychiatrie wieder aufgegriffen wird. Manchem kannst du nur wünschen, dass er sein eigener Patient wird.

Waterboarding 9:16 Privatpraxen haben gelegentlich eigenwillige Geschäftsideen, die nur aufgrund des Finanzierungsmusters machbar sind.
schröder 9:20 man braucht in jedem fall familiäre unterstützung 9:21 alter stinker 9:22 wer einen mafiafilm besetzen mag, findet in ihm eine angenehme projektionswand für die alphaszene Kotzkümpchen 9:30 auf der suche nach dem großen L: wenn es das wort reichsbürger nicht gäbe, müsste man es erfinden
Reichsbürger 9:32 das land hat viel schönes
Badewannenpupser 9:32 das schöne auf dem land
Brechkübel 9:35 Konzentratspeicher
Dummdeutsch 9:36 Mutisten sind gern Mittelpunkt ohne Nähe zuzulassen

Rufus schrieb am 1.1. 2002 um 21:41:21 Uhr über

Verdreiflung

Multiple-Choice-Persönlichkeit
Aufsichtsratsbonzentum 9:47 koksrübe
Olaf-soll-wohl-im-Knast-sitzen 9:54 sitzplätze sind knapp. das will was heißen
knapp 9:56 zucker
Zucker 9:58 das fliegende gasthaus
fliegend 9:59 urlaub
Urlaub 10:00 der kleine tod möchte abgeholt werden
institution 10:02 schizo
schizo 10:03 lächeln! streiten kostet zeit. wir sind eine familie.

Montag, 16. April 2018

9:05:07 Uhr über

psychiatrie

Armee der Ausgemusterten, in der Meuterei unmittelbar abgestraft wird, und damit DIE Basis für Rechtsextremismus.

Meuterei 9:09 Transparenz verbindet.
Transparenz 9:10 Wenn Trump wir sagt, hat er mit jemandem geredet. Bestenfalls mit seinem Zuhörer.
TRUMP 9:12 sieht dunkle pfade - vielleicht sollte er den sektor wechseln, wenn es für ihn unübersichtlich wird. 9:17 der steinmeier der neuen welt
Steinmeier 3:07 Keine Brücke, kein Schulze. Irgendwas dazwischen. 9:19 Unvölkischer Umvolker Stilikone des Westens
Stilikone 9:23 plakativ und platt, mittelpunkt eines gut geführten haushaltes 9:24 erzeugt leidensdruck zum freisetzen von budget
Leidensdruck 9:25 Arbeit macht frei: Lebe im Moment!
Moment 9:26 Der Tunnel nebenan
Tunnel 9:27 Überwachungsmobbing


Baumhaus schrieb am 15.11. 2010 um 01:52:25 Uhr über

Erwachsenenwelt

Die kleine weiß nicht, was sie da erwartet. Aber heute hat sie gewußt, daß, wenn man von 10 x 10 noch 1 abzieht, 99 übrigbleiben. Sie war ganz konzentriert. Vielleicht, weil ich es war, der gefragt hat.

Erwachsenenwelt 9:30 Minimalismus beginnt im Nabel
Minimalismus 13.3. 2018 um 14:49 Sklaverei als Sonderfall der Demokratie
Sklaverei 9:32 Sumpf lebt. Ihn trocken zu legen ist Diktatur der Kolonialisatoren mit Überrollauftrag

9:34:46 Uhr über

Diktatur

Ziviler Ungehorsam

Ungehorsam 9:37 Knoblauchsuppe am Wochenanfang und trotzdem nicht duschen gehen, während reanimiert wird, sondern auf die eigene Deutungshoheit zum Dienstauftrag beharren. DerRetterZumKotzen
Weiß hebt

9:56:08 Uhr über

Paradies

russischgrün trifft auf freiheitsstatuensalbei

Gewächshaus 9:58 Gärtnerei mit Eingangsbestätigung
Feierabendmelancholie 9:59 Ganztagsklaven lassen sich schneller verheizen. #Jugendstil
Jugendstil 10:02 Mutterschutz ist sexistisch und überhöht Generationsfolgen. #Migration
Mutterschutz 10:05 Isolationshaft für Krippenerzieher 10:05 sieht einen Abschluss vor
Abschluss 10:06 er wurde eine belastungsgröße im kz
kz 10:07 konzentriere dich! 10:07 paperbackrider 10:08 walkürentreff 10:09 der teutone hat einen steifen

10:24:48 Uhr über

kz

Beziehung ist ein Kapital
kz 10:25 lobby der gaskammetester 10:27 wunder = gerundivEr
Gelassenheit 10:28 Stell dir vor, es gibt eine Lobby und du brauchst sie nicht.
Seele 10:29 kloßsuppe

Sonntag, 15. April 2018

Trink Wasser

Analyse
Filter


Johann
Summer 6:13 klickst dich in navy klamotten rein, träumst vom surfen und wirst rot, sobald du dich beobachtet fühlst. das hohe alter.
Klamotten 6:16 altenhui protzt mit grobkies statt mit steilküste. wahrscheinlich peilen die jetzt tatsächlich 90+ an
Klamotten 6:16 Altenhui protzt mit Grobkies statt mit Steilküste. Wahrscheinlich peilen die jetzt tatsächlich 90+ an. Dort vor der Wende die Segel zu setzen mündete unmittelbar ins Ausbürgern. Dass so viele dazu extra einen Antrag gestellt haben, liegt an den Familien. Wer mit Sippe ausreist, hat es immer schwerer. Heute wird immerhin nicht mehr mit Begrüßungsgeld gedroht.
Begrüßungsgeld 6:28 ersetzt fehlende Sympathie. Das Grundprinzip der Prostitution.
Prostitution 6:30 Es gibt manchen, dem ich gern am Kai nachgewunken hätte, lieber als in der KAI. Abschied ist ein scharfes Schwert.

6:40:16 Uhr über

Brillenschlampe

gravefruit mit dem blick fürs ganze

Strafzins 7:10 Parkgebühr. Irgendwas mit Kapitalismus 7:13 Leibrente
Leibrente 7:15 Ist die Rente von der die Witwe nix hat, also das Gegenstück zur Risikolebensversicherung. Eine Art Urlaubskasse.
Risikolebensversicherung 7:19 ein korb mit der aufschrift peace neben dem bett wäre mir sicherer
Bett 10:00 bild kämpft für pentacon
Kastanienbäume 10:02 die weiße blüte soll für irgendwas gut sein, schreibt bach
Gut 10:04 nicht zitiert zu werden. ansonsten ist der einwortsatz natürlich immer noch der sicherste weg. da kann man nur noch auf den punkt zusammengekürzt werden und dekorativ schweigen
Kastanienbäume 10:02 die weiße blüte soll für irgendwas gut sein, schreibt bach. hab bislang nur den mentalkörper unterhalb der knöchel damit konfrontiert. die venen haben sich sofort verzogen statt sich zu füllen. wasser ersetzt die also nicht. das war auch ernüchternd, als eine nachbarin sagte, ihr mann sei ihr fremd geworden, nachdem die klinik etwa sieben liter wasser in seine venen geschüttet hatte. da er sich aber aus allem heraushielt, ließ sie den fremden dann operieren. dass er starb lag nicht an der blüte. manchmal ist es einfach komisch. da ist das dann eben so.

FB 10:42 anonymität schützt immer und überall. wer farbe bekennt muss damit rechnen zuzuordnen zu sein. der deutsche ist ein ordnungstier, bei dem hierarchie deutungshoheit klärt. wenn der sich dann noch zum erikamarsch formieren lässt, weißt du, dass es jeden der ausschert, erwischen wird, auch wenn er kein auschwitz-tattoo trägt. das zeigt das ansparverhalten der entscheidungsträger.

DaDa schrieb am 27.8. 2008 um 08:08:42 Uhr über

Farbkombination

Neulich im Warenhaus.
Abteilungsleiter: Mensch, Kowattke... Sie haben dem Kunden tatsächlich das Lila Samtjackett verkauft ?
Verkäufer: Ja.
Abteilungsleiter: Und dazu das giftgrüne Baumwollhemd ?
Verkäufer: Ja.
Abteilungsleiter: Die orangefarbene Lederkrawatte ? Die hellblaue Caprihose? Die gelben Socken und die schwarz-weiss gestreiften Schlangenlederstiefel ???
Verkäufer: Ja.
Abteilungsleiter: Phantastisch. Hat der Kunde noch etwas gesagt?
Verkäufer: Er nicht - aber sein Blindenhund hat mich böse angeknurrt ...

Farbkombination 10:55 Das kleine FengShui der Emotionen.
Alpträume 11:00 blubb
Blubb 11:02 Blähdruck
Arschuntersuchung 11:04 der kleine blubb will abgeholt werden
Blubb 11:05 mancher leitet sogar kaiserschnittnarkosen damit ein. ich werden nie den thomsenblick vergessen, als tim ihn danach trotzdem ignorierte. immerhin wurde er gefeuert. investigation ist stress. e.t. wanna go home. irgendein anderer planet! im ernst: wer unter den wehen blähdrücke anwendet ist noch beschissener drauf als ein gynäkologe, der dabei alphablocker spritzt. manchem magst du nienienie begegnen, auch wenn du dazu in der psychiatrie überwintern musst. 11:12 Hektik ist an sich ehrlich, ehrlicher als jegliche Diplomatie. Du lernst niemanden derart schnell und intensiv kennen wie unter Zeitnot. Das Witzige ist, dass Zeitnot immer aus der Sichtweise des Betroffenen resultiert. Und die kann erheblich von der seiner Umgebung abweichen. Das macht das Leben genauso bunt wie jeden Erikamarsch. Heute schon gerettet worden? Moment!

11:16:24 Uhr über

Blubb

der kleine fall (das fällsche)

Fall 11:18 Kniggechecks sind selten gedeckt
Strandperle 11:21 der nächtliche weckruf brauchenSiewaszumschlafen verhallte ungehört. dabei war das budget noch nicht ausgeschöpft
katze 11:28 geiselname
Guideline 11:58 hab grad gemerkt dass ich ramona und ralph verwechselt habe. sich vorzustellen, dass mc cartney eine flagge zu hey jude verbrennt hat schon was amerikanisches. war carter grad präsident? 1980 ... lange her.

12:13:55 Uhr über

katze

ähnelt carter der köpf?

panda Hass 12:04 Jede Kränkung hat eine Motivation, Glaubenssätze und Hintergründe. Arbeitsamt 12:06 Trennt Verantwortung, ist das system...