Mittwoch, 2. August 2017

meins

Kryptonit 22:30 Eine Art Dutt, der der Trägerin magische Kräfte verleiht. Ein aufwendiges Gebilde, das von der Allmacht zeugt, mit der sie über ihre Zeit verfügt. In der Zeit, in der ich noch Zöpfe tragen durfte, weil ich noch kein Schulkind war, hab ich schon von so einem Koloss auf dem Schädel geträumt. Allerdings blieb es nur bei einem einzeitigen Ereignis auf dem Haupt meiner großen Schwester zur Jugendweihe. Geschmälert wurde der Eindruck durch ein furchtbar steifes, wenn auch karibisch blaues Faltenrockkostüm zur weißen Rüschenbluse. Aber sie hatte ihn, den Dutt. Eine Brandenburger Formation zur in Sonnenfalten gekräuselten Stirn. Wir waren sehr edel - ich mit Mäusefraßponny und Lodenstrickjacke zu energisch verschränkten Armen, sie breitbeinig in Flamencoschuhen, was auch immer sich die Westoma beim Packen des Paketes gedacht haben mag. Flamenco im Kiefernsand ist genauso geräuschintensiv wie jeder Fluch ohne Hörgerät.
geräuschintensiv 22:34 Leben ohne Knirscherschiene

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

die katze Minimalismus 9:30 Als Blinde einem Sehenden sagen, was »wirklich« gut aussieht.