Donnerstag, 9. August 2018

Janitzeffekt 16:31 feuchte Türsteherträume 16:32 Flugentenbratenverweigerung
Fitness-Check 16:51 Krebsstaging
Kalaschnikow 16:54 Werkzeugmacher, der auch das Zeug zum Sargtischler gehabt hätte.
VolkerJanitz 22:15 Sucht jemand, der Nein sagen kann. Wäre er nicht OnAir, würde er mir nicht fehlen. Er hat die Ausstrahlung eines Abrisskalenders, der im Altpapier gelandet ist. Eine Art NorbertDiener.
Abrisskalender 22:20 Ruinentorso
Workaholic 22:35 altert vorzeitig
Selbstverleugnung 22:37 Bewerbung statt Anruf
Systembraten 22:39 Es muss schlimm sein, wenn man das eigene Lied ständig hört. Heute salzten zwei bei VolleKanne ihr Wasser. Das war eine Vorahnung darauf.
Sendungsbewusstsein 22:43 Briefkastenschlüssel
Werbepause 22:44 Arbeitslosigkeit
klartext 22:49 Ist das was sichtbar wird, wenn der Gegenüber auf Senden klickt, falls Skype nicht vorher abstürzt.
Arbeitslosigkeit 22:51 ist meist eigentlich nur Geldnot und kein Mangel an Arbeit.
Geldnot 22:54 In Brasilien wurde ein Urwaldbewohner tatsächlich seit mehr als 20 Jahren in Ruhe gelassen. Das war der internationalen Presse eine Nachricht wert. Für das dabei erstellte Video wurde er nicht in Ruhe gelassen. Aber sonst hätte ja keiner Respekt vor dieser Leistung. Über 20 Jahre. Geldnot hatte er keine, im Gegensatz zu dem Journalisten.
Urwaldbewohner 22:56 sind die eigentlichen Verlierer des Jahrhunderts
untertauchen 23:09 ich bin mal einer inderin begegnet, die ständig derart angespannt war, dass ich es mir nicht vorstellen konnte, mit ihr zu reden. es war, als würde sie permanent verfolgt. da sie die mutter eines mitschülers meiner kinder war, ließen sich diese begegnungen nicht vollständig vermeiden. jedesmal war ich froh, wenn sie nicht mehr zu sehen war. einmal saß ich neben ihr im stroh, während die kinder spielten. ich habe noch nie jemand derart lange derart flach atmen sehen. sehen ist übertrieben. hören trifft es besser. es war die hölle.
Hölle 23:12 Migräne vor Augen ohne eingreifen zu dürfen. Grenze ist immer auch ein Einladung. Sie trotzdem zu akzeptieren ist die Hölle.
Migräne 23:14 Migrantin
Wahrnehmung 23:39 Als Ertrinkender erlebt zu werden, ist riskant. Jeder glaubt dann das Recht zu haben dich zu retten. Sich dann abgrenzen zu können, verschlingt Unmengen Energie. Denzel Washington tat mir gut. Der scheint das auch erlebt zu haben. Der macht dann einfach sein eigenes Ding weiter, statt zu nerven.
abgrenzen 23:41 Raum geben
Glück 23:43 Recht auf Belangloses
Belangloses 23:46 verpasste Möglichkeiten? du kannst jemandem noch so viele bälle zuspielen. ob er sie nutzt, entscheidet er selbst, genau wie du entscheidest, ob du sie gibst. es ist belanglos ob es ausgerechnet deine bälle sind, die er auffängt. bälle sind bälle und nicht mehr als das.
Weltanschauung 23:49 tod ist immer intim. die im westen sind da gruslig. manchmal hab ich angst, wenn ich mcnep lese.
MCnep 23:52 Inkarnation des Anspruchdenkens. Seiner Liebe ausgeliefert zu sein erstickt.
attraktivität 3.10. 2004 um 22:57 Ich hab ihr ein DuBistHässlich zugeflötet. Durch die Auto-Frontscheibe muss das wie Hi,SchönDichZuSehen ausgeschaut haben. Und ich hab mich nicht geschämt für ihr liebes Grinsen. Wer weiß, was die mir dabei an den Kopf geknallt hatte. Ich konnte sie ja nicht hören. Und die Sonne schien.
Teilhabegesetz 23:56 heute schon verflucht worden?
manisch-depressiv 23:58 überlastet
daseinsgrund 0:00 Netzwerk
Netzwerk 0:02 Gelesenes und Gedachtes, Geblättertes und Erklicktes 8:18 Wenn eine Einzelne »wir wollen Sie nicht weiter stören« sagt, hört sich das beunruhigend an. Plan geht anders. 8:20 Tingeln ist Arbeit. 8:20 Kompost 8:24 Wohnung wird gelegentlich zur Kulisse: Die Polizei bittet um Zutritt, zieht den Notarzt hinzu, der wiederum eine Zwangseinweisung vornimmt, die richterlich gegengezeichnet wird. In der Geschlossenen dann hängt es ganz vom Belieben des Schichtdienstes ab, wann die Zwangsmedikation vorgenommen wird. Ggf. kommt es dann auch zur Einrichtung einer gerichtlichen Betreuung. Die Rettungskette führt ein Eigenleben, das kostenintensiv ist und zwar unterm Strich für die gesamte Gesellschaft, da die Anzahl der so Verbrachten jährlich in die Hunderttausend geht. Jeder Ertrinkende hat mehr Recht darauf Hilfe abzulehnen als der mit der Maßgabe der Selbst- oder Fremdgefährdung Untergebrachte.
Fremdgefährdung 8:35 Bin nach langer Zeit wieder mal aus einer FB-Gruppe raus. Der Admin hat den Anspruch auf Selbstverwirklichung wehrt aber Fremdgefährdung erst nach Meditation ab, um die eigene Angst im Dialog zu reduzieren. Authentisch ist das nicht mehr. Während der Co. ihr halbes Hirn schreddert versucht die noch nett und hübsch zu bleiben. Du siehst förmlich schon das Pflegeheim, in dem sie demnächst untergebracht wird.
Manches Magazin scheint es nicht mehr nötig zu haben finanzielle Interessendivergenzen ihrer Autoren offenzulegen. Meinungsäußerung versus gesponserter Multiplakotormache resp. Werbung abzugrenzen wäre schon nett.
ausgeschlafen 21.9. 2017 um 22:23 strukturiert
Zuwanderungsgesetz  8:44 Bauern mit revolutionärem Gedankengut, die sinnlos im Dreck wühlen.
Gedankengut  8:45 schnelle Membranen sind dürr. alzheimer war es auch
Zuwanderungsgesetz 8:46:54 Uhr über Urlaub im Hier und Jetzt
Hier 8:47 Die Luft steht.
Atemarbeit 8:55 Mehr Beatmungen? 9:04 Migräneblick und von SichErholen reden ... Unterzuckerter Idiot.
Idiot 9:06 Schmerz ist Flow. Lass es blinkern!
Atemarbeit 9:08 Der Kehldeckel hängt zwischen den Beinen - Idealzustand beim Skydiving: Mann muss in Demut leben.
Idealzustand 9:10 Maria wurde zu Weihnachten verlassen. Ihre Seele war dann unerreichbar. Schlaganfall nach Posteingang.

8:55:15 Uhr über

Atemarbeit

Mehr Beatmungen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Sylvester 12:15 exterrorist on air: er befürchtet das schlimmste. frauen und kinder als menschliche schutzschilde akzeptiert er inzwischen s...