Freitag, 9. November 2018

Edition F: Wer eine Mutter lediglich als Gefäß betrachtet, in das er die Hälfte der Anfangsinformation eingespeist hat, mag ein guter Ingenieur sein, aber noch lange keine achtsame Begleitung in einer vulnerablen Phase. Lebensplanung greift nur dann tatsächlich sinnstiftend ineinander wenn sie auf Augenhöhe vernetzt wird und kein WarteMalEbenKurzIchBinDaGradAnEinerWichtigenAnderenSacheDran als Störung akzeptiert werden muss. Dann ist Distanz oft hoffnungsgebender als übergriffige Nähe. Von daher ist Teilhabe nur so viel wert wie die Sicherheit, die sie bietet. Selbstkritik ist nicht jedem gegeben, der grad fest im Sattel sitzt. So ist die Unterstützung durch Dritte manchmal unumgänglich. Ansonsten gäbe es beispielsweise mehr Frauen im Vorstand der Endometriose-Fachgesellschaften, die tatsächlich ihre Kontaktdaten preisgeben, und würde die fitnessgestählten Verursacher nicht sofort den Geburtshelfer anzählen, wenn die Kohabitandin postpartal nicht wunschgemäß begleitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Sylvester 12:15 exterrorist on air: er befürchtet das schlimmste. frauen und kinder als menschliche schutzschilde akzeptiert er inzwischen s...