Samstag, 16. September 2017

Ich dachte, ich muss in den Heimwerkerladen, mir den Uhrenbau nochmal erklären lassen, aber die Zeiger tun es jetzt auch so. Nur ein leichtes Rascheln jede Minute verrät, dass da tatsächlich noch Mechanik im Spiel ist, sodass es beim Kauf der Sprühflasche bleibt, bei der ich dadurch die Qual der Wahl habe. Ich hab noch einen inzwischen fast zehn Jahre alten Gutschein über 44 Euro im Karstadt, weil ich da ungern hingehe. Vielleicht kaufe ich die Flasche dort, sobald ich bei Pinterest herausgefunden hab, was ich will. Einkäufe mit Tanten können spannend sein. Ich weiß, noch wie heute, wie Mutter mit meiner Münchner Vermieterin eine Avocado gekauft hat. Sie waren in der halben Stadt unterwegs, bis sie im gefühlt zehnten Laden endlich DIE Entscheidung traf. Aber der Einzigen konnte ich auch stundenlang zuschauen, während sie eine einzelne Kartoffel garte. Das waren alles über Jahrzehnte gewachsene Wege und Schritte, eine perfekte Choreografie. Ich weiß, dass es albern ist, ein Gebäude nur deshalb nicht zu betreten, weil darin nicht überall Funkempfang möglich ist. Schließlich ist es ein Urlaub vom Draußen. Wann ist eine Infrastruktur denn schon tatsächlich kritisch? Wenn ich das Nahen einer bekannten Person durch tausende Andere spüre? Überwachung & Psychose sind eine Kombination, die sich wenn dann nur taub ertragen lässt



OK, vernünftiger wäre schon, Fenster zu putzen. Dann hätte ich die Flasche auch. Und wenn ich unbedingt kaufen mag, kann ich auch auf den Brotmarkt gehen.

WartetichgebeeucheineAufgabe 8:07 Wie unterscheidet ihr die Stimmen von BrigitteTheil und MelittaVarlam? Richtig: Ihr schaut auf's Display! Ich liebe Displays. Ohne Display würde ich sonst auch GabrieleHäfner und HelmaOrosz verwechseln. BTW: Woran erkennst du beste Freundinnen? Am Gleichklang? Mancher sieht sich die Welt zurecht. Ich hör sie, wie sie mir gefällt.
dasselbeGefühl 8:17 heute schon irgendwas geschultert? den kaffee schultern ...
Kaffee 8:18 Heidelberg hat aufregende Busse ganz ohne Bibliothek resp. Leser



Fenster wären toll.
Pillnitzer Landstraße / Nähe Penny-Markt Mo 15.30 - 18.30

Inzwischen teure Kreuzschulluft ... Bargeldloser Geldverkehr macht's möglich: Zumindest bis zur Wende lassen sich deine Verbrauchergewohnheiten zurückverfolgen - spannend wie ein Familienalbum.
Heidelberg 8:29 1998 führte ins neuenheimer feld kein fußweg. komische stadt.
Stadt 8:31 Gleitmasse
uniformmütze 8:33 Hackfresse
Hackfresse 8:56 generiert Schockstarre. 8:56 Chirurg
Marzipanduft 9:28 Coccoina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

11:48 wenn die sprechen könnten, wäre das foto wahrscheinlich weniger schön. Auftritt 11:45 franz liebte sie bis in den tod. fast wäre er...