Freitag, 29. Mai 2015

From: zentrale@rki.de
Sent: Friday, May 29, 2015 5:19 PM
Subject: richtlinie zur händedesinfektion in der onkologischen praxis 

aufgrund einer hämochromatose bin ich auf wiederholte aderlässe in einer onkologischen praxis angewiesen, da mein hausarzt sie nicht vergütet bekommt. dabei fiel mir auf, dass die schwester zwar handschuhe trug, die aber beim wechsel von patient zu patient nicht desinfizierte, obwohl sie an der punktionsstelle hantierte, nachdem sie transfusions-sets anderer patienten entsorgt hatte. welche richtlinien gelten hierbei? welche rechte habe ich? kann ich von ihr fordern, ihre hände vor meinen augen zu desinfizieren, zumal die vorhergehenden handgriffe unmittelbar vorher an anderen patienten im selben raum erfolgten und sie den raum zwischenzeitlich nicht verließ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

yoga