Dienstag, 25. Dezember 2018

Wiederaufbau 2:32 Anhäufen von Dingen
jungfräulich 3:28 selbstbewusst
selbstbewusst 3:29 konzentriert
konzentriert 7.4. 2015 um 23:55 ruhig
Ruhig 26.12. 2015 um 5:07 bodyscan 3:32 PMR
Über-Regionales-Ausbildungs-Zentrum 3:41 Fühlst du dich gesehen, respektiert und unterstützt wie von deiner Mutter oder eher als Wehrpflichtiger?
planmäßig 9.1. 2016 um 21:24 rem-phasen eintakten und licht auftanken
REM 3:46 Tagträume tun auch gut. Plötzlich ist die Welt dann schön, weit weg und schön.
plötzlich 3:48 du siehst sein wutverzerrtes gesicht, siehst dass sie ihm folgt, und fragst dich, wie lange sie noch lebt. dann sagst du dir, dass es deine eigene angst ist, als er dich selbst so angeschaut hatte. es ist selbstzerstörerischer wahnsinn verzweiflung derart viel nähe zu bieten.
Verzweiflung 3:55 Du siehst ihn auf dich zu kommen. Er ist erregt. Aber das ist er, seine Gedankenwelt, seine Erlebnisse und Probleme. Egal wie verzweifelt er sein mag, es ist seine Verzweiflung und nicht meine. Ich habe das Recht seine Verzweiflung zu übersehen. Ich lasse mich kein zweites Mal auf einen Menschen ein, der mich vernichtet. Der Krieg kommt näher: Egoismus ist das Gesündeste, was dir bleibt.
Egoismus 4:04 Selbstorganisation sichert Tagesstruktur.
Situationskomik 13.6. 2010 um 0:06 Gleichzeitigkeit ist meist subjektiv. Grad im Schwips.
Gleichzeitigkeit 31.3. 2017 um 23:25 Hab heute RSA gehört, obwohl ich weiß, dass es mir dabei nicht gut geht.
RSA 14.4. 2017 um 12:35 »Das Wetter kann sich heute noch sehen lassen« - ein Satz, wie ihn nur SusanneBöttcher zu bilden imstande ist. Seit 11 Uhr beglückt sie Sachsen! Was sie danach auflegt? Den Wittschen Reiter. Eine ganz Süße. Zorn durfte vorher seine Meinung zum Wetter einlassen. GehdochheimdualteScheiße-Aufleger Stollberg hat grad frei, wie es scheint.
RSA 4:11 Jemandem sein Denkgebäude vorzuwerfen ist müßig, solange du weiterzappen kannst. Niemand zwingt dich zuzuhören. Aber zu wissen, dass das grad viele hören, ist informativ wenn auch nicht beruhigend. Irgendein Spaßvogel blendet grad eine neun Monate alte Mail von Microsoft mit einer Anfrage zur Kundenzufriedenheit ein. Witzig, diese Untermieter allenthalben. Wenigstens masturbieren sie nicht mehr auf meinem Monitor sondern woanders. Der Kelch ist endlich vorüber.
Denkgebäude 4:17 Energiemedizin 4:20 Geborgenheit in dir selbst unabhängig von Dritten und selbstbestimmt
Autokonfrontation 22.6. 2017 um 11:10 Wenn du in den Spiegel schauen musst, um zu sehen wie es dir geht, weil sowohl Handy als auch SkypeWebcam gehackt wurden: Hart, aber immer wieder sinnvoll. Ich muss nicht ALLES dokumentieren können, nur um mich zu erinnern. Hab seit kurzem einen Spiegel neben dem Monitor, analog wie Steinzeit, aber immer noch die sicherste Therapie.
Autokonfrontation 4:24 »Sie liebte ihre Kontakte mehr als sich selbst«, ist das Schlimmste, was man über einen Menschen sagen kann. Jemand, der so erlebt wird, muss in jedem Fall vor sich selbst geschützt werden.
Wehrpflichtiger 4:28 Bei Staatseigentum ist der Terminus Menschenhandel unüblich.
Menschenhandel 29.4. 2018 um 15:18 Demokratie ist Autosuggestion. Autosuggestion ist das Leben. Menschenhandel ist Leben.
Autosuggestion 9.7. 2004 um 11:36 tach, markt
Markt 4:32 Lebensader einer Kommune
Kommune 3.9. 2017 um 17:21 Heimat & Urlaubsziel
Heimat 28.12. 2015 um 19:24 Bombardieren um Flucht zu ermöglichen ist der perverseste Ansatz eines amerikanischen Sozialarbeiters zum Leerwohnen eines Kontinents.
einzuschüchtern 4:44 Kalkofe arbeitet wie die HeuteShow insgesamt gern mit Selbstüberhöhung. Er ist kein Betroffenheitslyriker. Von daher ist auch kaum zu erwarten, dass er sich in irgendeiner Form für die, die er abbildet, interessiert. Das macht es mühsam ihn zu verstehen, falls man das nach den ersten Minuten tatsächlich noch beabsichtigt.
Schwellenpädagogik 5:02 Kein Pendant zum Frontalunterricht, eher seine Extremform
Frontalunterricht 5:04 ist Krieg.
Vergewaltigung 9:17 Er war ganz bei sich und leidenschaftlich. Das Material gab nach. Ein guter Chirurg wäre nie aus ihm geworden. Dazu war er zu selbstunsicher - durch die vielen unbearbeiteten eigenen Baustellen fehlte ihm das Gespür für die Dynamik der unterschiedlichen Spannungen im Raum. Seine Stimme zu hören war quälend. Meist entstand sie unmittelbar hinter der Stirn und nicht im Bauch. So war es nur eine Frage der Zeit, wann er zusammenbricht. Smalltalks mit ihm waren blutleer und spröde. Inzwischen hat er Bühne. Die Studenten nehmen ihn entspannt. Er ist eben so. Jeder ist anders.
Studenten 9:33 Die sich Bemühenden
Schönheitsideal 10:40 Toleranz ohne Vorkasse
Überfliegertaubheit 10:46 Themenreduktion schützt. 10:48 Beim Stalking durch die WirMüssenRedenClaudia 10:50 Zuhören ist effektiver als jeder Rapport. 11:14 macht aus Familie Leprainsel.
Elternbesuch 11:18 wird es keinen mehr geben. Sedoanalgesie ist hart. Sie lächeln wie Honigkuchenpferde, sagt ihre Geiselnehmerin.
Honigkuchenpferd 11:20 Aussätzige glauben manchmal dazuzugehören. Das mutet wie Grinsen an.
Grinsen 11:22 Macht der Schwachen
Beaufortskala 11:45 0 ... 12
Blastererlebnisseinheit 11.8. 2008 um 4:12 fremdeln beim lesen deiner eigenen gedanken mit den augen dritter
fremdeln 20.7. 2008 um 13:07 gib mir halt, hörte sie. es kam von weit innen. irgendwo in ihr schrie es, kaum hörbar.
hörbar 13:20 he is sweet like a wheelchair user
Trümmertango

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Nutter 10:11 Schlanger Online-Beirat 10:13 Beim Beben zuschlagen? EinegroßeUnruhewegendesÜberfalls 10:15 Amtsarzt als Goldsucher ... Geht ...