Sonntag, 9. Dezember 2018

Mafia 18:21 Familie in der schlechte Laune strafbar ist
strafbar 18:34 Wer meckert bekommt seinen separaten Verkehrsunfall / Aktion von JanGarcia zu WerBrauchtSchonNörgler
Solidarität 18:36 Alternative der SWR3Stationvoice: WerBrauchtSchonNörgler
Sicherheitsmaßnahmen 18:45 merz als cdu-chef wäre gruslig gewesen, spahn auch. im osten waren sich offensichtlich alle für diese partei zu schade. blieb annegret. jetzt muss sie nach berlin, befürchte ich. arme frau. vielleicht wird sie irgendwann bundeskanzler und verlegt den standort wieder nach bonn. dann wird es hier wieder lebenswert.
SWR3Stationvoice 18:49 Musikredakteur mit Jinglezugriff auf das Studiomikrofon. 18:59 früher wurde die merkel überall eingespielt um ein feindbild aufzubauen. inzwischen genügt das werbrauchtschonnörgler von jangarcia um zu ahnen was mafia außer unfallhäufung bringen wird. bin gespannt, wie marcusbarsch den jingle einspielt. sebastianmüller setzte ihn überzufällig häufig ein.
Steffi 19:15 Der Tweet vom 13. März wurde scheinbar auch von den Friedensnoblen gelesen. Plötzlich wurde Vergewaltigung waffenfähig.
Steffi 19:19 muss mann vater sein um nörgelei zu fürchten? angeblich gibt es einen witwer ohne trauschein. vielleicht einen, der leute ablehnt, die beziehungen leben. egal. lebendiger wird sie dadurch auch nicht. es ist auch egal, ob es thea gottschalk war, der der wecker auffiel. dort kennt sowieso keiner den anderen nach fünf minuten noch. ich wünsche ihr viel weite, da wo sie jetzt ist
Beziehungen 19:46 Verschwörung
Verschwörung 19:52 Inventur beim Versuch zielstrebig vorzugehen.
Inventur 19:53 Themenreduktion
Themenreduktion 20:10 Ich greife Hases Frage mal auf, als ob er sie an mich gerichtet hätte: Ich habe mehr Träume als in mein Leben passen, muss also priorisieren um tatsächlich Schritte gehen zu können. Ein wichtiger Schritt dabei war meine Hängeregistratur, da ich Träume in die Hand nehmen können muss, um sie zu verinnerlichen. Mir genügt der einzelne Buchstabe auf dem Monitor nicht mehr. Deshalb habe ich auch begonnen InDesign und Photoshop zu lernen und Terminplaner zu entwerfen, auch wenn ich dann auf einen Teil von Hases Feedback verzichten muss. Ein Schritt auf dem Weg war das 6-Mnuten-Tagebuch, bei dem ich mich bei den Themen auf die beschränkt habe, die mich glücklich machen. Sich lächerlich zu machen ist nicht das größte Problem. Es gibt viel zu wenig zu lachen. Da ist jeder Anlass eine mögliche Einladung endlich wieder zu lachen wunderbar. Andererseits ist ein Tag, an dem du dich nicht bis auf die Knochen blamiert hast, ein Tag, an dem du nicht wirklich vorangekommen bist. Also such dir den dir angenehmsten Weg. 20:35 oma wollte alle die sie liebt gleichzeitig um sich scharen und sie so zwingen sich gegenseitig zu respektieren. das schaffte aber nicht mal noah. es ist wesentlich fairer nur den kontakt zu unterstützen, den dein liebstes auch mag, statt ihm die eigene sicht nahezulegen. alles andere ist dressur
Liebste 20:40 ob es etwas geändert hätte, wenn ich zu steffis lebzeiten formeleins geschaut hätte? ob sie dann weniger still geblieben wäre? oder ob sie sich dann noch weniger bewegt hätte? ob der embolus während der letzten sendung in der leiste oder in der kniekehle entstand? warum fiel das dem blöden lück vor lauter inventur nicht auf? war der tatsächlich so weit weg? die hat sich weniger bewegt als in der oeconomic class beim transatlantic flug. ich könnte wetten, die hat nicht mal so tief geatmet wie sonst. selbst das gesicht war hölzern starr. ich hasse überwachung, aber der lück bräuchte sie ganztags. dieser verdammte ignorant. so in gedanken kann man gar nicht sein. scheißlampenfieber überall
14 21:28 Von meinem ersten selbstverdienten Geld hab ich mir ein goldenes Buch gekauft. Es war das Buch der Bücher. Ich hatte es wenige Wochen. Einmal verborgt verschwand es. Bücher sind so. Ich nahm es dem Buch nicht übel. Abenteuerlich genug ging es beim Blättern zu. Es war das, was man heute eine begehbare Geschichte nennen würde, der Einstieg in die Selbsthypnose auf ganz unaufdringliche Weise. Kurz danach zog in dem Buchladen ein Schuster ein, der jede Nische der verwinkelten Hütte ergonomisch ausleuchtete. Da wäre das Gold eher Provokation als Einladung gewesen. So hatte die Rumpelkammer alles Geheimnisvolle verloren. Schuster sind so. Die halten jedes noch so dunkle Geheimnis in den eigenen Händen und verschlimmbessern es.
WerBrauchtSchonNörgler 21:38 Geschäftsidee von JanGarcia. Bislang ohne Preisangabe
Diplomaten 21:43 Die Lommatzscher Pflege ist eine Hügellandschaft in Mittelsachsen und nicht mit dem Kaditzer Frühgemüsezentrum zu verwechseln. Das Eine ist Natur, das Andere eher Immobilie.
matz von hinten über die schulter zu schauen ist so in etwa das unverschämteste was ich mir vorstellen kann. dazu muss man tatsächlich mann sein. dazu noch in seinem allerheiligsten, der bibliothek, die fast nur aus tisch besteht - ein raum so groß wie ein tisch oder ein tisch sogroß wie ein tisch. gefühlt mindestens drei mal drei meter groß ist die platte. immerhin wird der gute wenigstens rot dabei, als ob er nicht merkt, dass der matz weniger strahlt als sonst. das letzte gespräch mit ihm hatte ich vor drei jahren, nachdem vito seine worte ungefragt mitgeschnitten und dadurch den moment verfremdet hat. hektik ist furchtbar. drei mal drei meter und hektik. wahnsinn. da ist jede handbewegung einladung zur meditation. und da kriecht der dem einfach ins genick und macht einen alten mann aus ihm statt aufzublicken.
Überlastungsmarker 23:30 Ettenheim muss schlimm sein. Warum hätte Heidrun sonst fünfmal versucht sich zu töten? 23:37 KasparHauserSyndrom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

yoga